6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Tarbell Course in Magic

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Tarbell-Lehrgang in neuerer Auflage

Der Tarbell Course in Magic ist das bis heute umfangreichste Lehrmaterial, das für die Zauberkunst geschaffen wurde. Autor ist der Zauberkünstler und Illustrator Harlan Tarbell, der 1926 begann, einen Fernlehrgang für Zauberkunst zu schaffen. Der Lehrgang war ursprünglich auf 60 Folgen angelegt. Ab 1942 erschien der Lehrgang in Buchform und umfasst heute insgesamt acht Bände. Die ersten sechs wurden von Tarbell geschrieben und illustriert. Autor des siebten Bandes war der US-amerikanische Zauberkünstler Harry Lorayne. Das Material für den achten Band stammt wieder aus der Feder Tarbells, dessen Aufzeichnungen in späteren Jahren gefunden wurden. Der US-amerikanische Zauberkünstler Richard Kaufman hat diese für den Band zusammengestellt.

Geschichte

Die Idee zu einem Fernlehrgang für Zauberei stammt von den Verlegern T. Grant Cooke und Walter T. Jordan, die Mitte der 1920er Jahre einen solchen Fernkurs herausbringen wollten. Dazu engagierten sie die beiden Zauberkünstler Harlan Tarbell für die Zeichnungen und Walter Baker für den Text. Allerdinges fanden Cooke und Jordan die Texte von Baker nicht gelungen und sie trennten sich von Baker nach den ersten drei Lektionen wieder. Nun bat man den bekannten Zauberkünstler Harry Houdini, die Texte zu erstellen, der jedoch aus Zeitgründen ablehnte. Houdini empfahl Tarbell für die Texte und die Illustrationen. Cooke und Jordan nahmen diesen Vorschlag an und engagierten nun Tarbell als festen Mitarbeiter für insgesamt 50.000 US Dollar, um den kompletten Kurs zu erstellen. Tarbell schrieb bis 1928 60 Lektionen, die er mit über 3000 Zeichnungen versah. Bis 1931 wurden 10.000 komplette Kurse verkauft.

1941 kaufte der Zauberhändler Louis Tannen die Rechte für den Kurs und erarbeitete mit Tarbell und Ralph W. Read eine Buchform.

Bekannte Zauberkünstler, die mit dem Fernlerngang das Zaubern erlernten

Die Jahrgänge

  • Tarbell Course In Magic Volume I, Tannen, Louis New York, 1941, 15 x 23 cm, 408 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume II, Tannen, Louis New York, 1942., 15 x 23 cm, 407 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume III, Tannen, Louis New York, 1943, 15 x 23 cm, 416 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume IV, Tannen, Louis New York, 1954, 15 x 23 cm, 416 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume V, Tannen, Louis New York, 1948, 15 x 23 cm, 417 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume VI, Tannen, Louis New York, 1954, 15 x 23 cm, 409 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume VII, Harry Lorayne, Tannen, Louis New York, 1972, 15 x 23 cm, 490 Seiten
  • Tarbell Course In Magic Volume VIII, Harlan Tarbell, D. Robins, 1993, 15 x 23 cm, 434 Seiten