5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Harlan Tarbell

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harlan Tarbell

Dr. Harlan Tarbell (* 23. Februar 1890; † 16. Juni 1960) war ein US-amerikanischer Fachschriftsteller, Illustrator und Zauberkünstler.

Leben

Bereits im Alter von 12 Jahren zeichnete Tarbell Karikaturen für eine Zeitung in Morton (USA). In Morten sah Tarbell den ersten Zauberkünstler, der ihn für die Zauberei begeisterte. Es war der Illusionist Dante.

1911 zog er nach Chicago, um sich hauptberuflich als Illustrator ausbilden zu lassen. Er lernte per Zufall das Zauberunternehmen Read & Covert kennen, das ihn sofort engagierte, um die Illustrationen für den Illustrated Catalogue of Superior Magical Apparatus anzufertigen. Bis 1941 arbeitete er für das Unternehmen. Mit seinem Umzug wurde er halbprofessioneller Zauberkünstler. In Chicago betrieb Tarbell die Firma "Tarbell Systems Incorporated".

Tarbell hat sich besonders durch seinen sechsbändigen Tarbell Course in Magic einen Namen gemacht. Er ist das bisher umfangreichste Lehrbuch auf dem Gebiet der Zauberkunst. Es erschien bereits in losen Folgen im Jahre 1926, ehe es in den 1940er Jahren in Buchform herauskam. Seitdem wird es immer wieder neu aufgelegt. Darüber hinaus hat Tarbell rund 200 Kunststücke erfunden.

Veröffentlichungen

  • Tarbell's Chalk Talk Book, 1920
  • Here's Power, 1923
  • How to Chalk Talk, 1924
  • Der Original Tarbell Course in Magic, 1926
  • Chalk Talk Stunts, 1926
  • Chalk Talks for Sunday Schools, 1928
  • Crazy Stunts for Comedy Occasions, 1929
  • Tarbell Post-Graduate Service in Magic, 1930
  • Mississippi Minstrel First-Part, 1930
  • Ten Magical After-Dinner Stunts, 1930

Auszeichnungen

Referenzen

  • Cover Genii, Juli 1960
  • Who's Who in Magic, Sphinx, November, 1932
  • Harlan Tarbell, Creator of Magic and Magicians von Eugene Gloye, 1993