Über 20 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Die Badenixe

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Badenixe
Das Überraschungsbild zum Schluss
Anzeige der US-amerikanischen Firma Abbott
Anzeige der Firma Abbott in „The Sphinx“, 1927

Die Badenixe (englisch: Bathing Beauty) ist die Bezeichnung für ein Zauberkunststück, das der deutsche Zauberer Paul Scheldon kreiert haben soll.

Hergang

Der Vorführende zeigt auf einer Leinwand das Bild eines Mädchens am Strand. Er rollt die Leinwand zusammen, greift hinein und holt das Gewand und den Badeanzug des Mädchens heraus, dann öffnet er die Rolle. Anstelle des Bildes, das das Publikum zu sehen erwartet, ist das Mädchen bis zum Hals im Wasser zu sehen. Dazu sagt sinngemäß der Vorführende: „Die Flut ist gerade noch rechtzeitig gekommen."

Die Erfinder

In Deutschland wird dieses Kunststück Paul Scheldon zugeschrieben. Das Kunststück zählt zu den sogenannten „Aufsitzer-Effekten“, für die Scheldon besonders bekannt war.

Edwin Dawes erwähnt in seiner Columne „A Rich Cabinet of Magical Curiosities“ den englischen Zauberer Frederick Culpitt als Erfinder.[1]

Versionen

Es gibt verschiedene Ausführungen zu diesem Kunststück. Neben der Leinwand-Version sind Klappkarten und auch Kellen bekannt, mit denen sich dieser Effekt vorführen lässt.

Für den Zauberhändler Joe Wildon gestaltete in den 1960er Jahren der Grafiker Günter Riedel eine Klappkartenversion der Badenixe. Günter Riedel mit seiner Badenixe

Der Zauberhändler Werner Geissler-Werry brachte 1965 unter der Bezeichnung „Badenixe“ eine Version mit einer Klappkarte heraus.

Richard Röhl beschrieb eine Variante mit Kellen: Badenixe als Kellentrick.[2]

Literatur (Auswahl)

  • Commander Gaylord E. Hill: Playboy Miracle, in: The Linking Ring, 42. Jahrgang, Heft 3, März 1962, Seite 55
  • Laurie: Bathing Bell, in: Demon Telegraph, Nr. 82, Okt.–Nov. 1945, Seit 12
  • Rochard Merry: Bathing Girl Illusion, in: Magic in the Modern Manner, 1949, Seite 74
  • Gabe Fajuri: Bathing Beauty, in: Magic,19. Jahrgang, Heft 9, Mai 2010, Seite 82
  • Rolf Merkl: Verbesserung der Westentaschen-Badenixe, in: Magische Welt, 32. Jahrgang, Heft 4, Juli/August 1983,Seite 204

Quellen

  • Ken Klosterman: The Bathing Beauty, in: M-U-M, 104. Jahrgang, Heft 5, Oktober 2014, Seite 68
  • Hellmuth Teumer über Paul Scheldon: In Wort und Bild, in: Magie, 19. Jahrgang, Heft 2, 1936, Seite 27

Nachweise

  1. A Rich Cabinet of Magical Curiosities, in: Magic Circular, 94. Jahrgang, Heft Nr. 1007, uni 2000
  2. Magie, 30. Jahrgang, Heft 8, August 1950, Seite 149