Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Find the Lady (Kartenkunststück)

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Kartenkunststückk, zu anderen Artikeln siehe Find the Lady (Begriffsklärung).

Find the Lady (Finde die Dame) ist die Bezeichnung für ein Kartenkunststück, das mit lediglich drei Spielkarten vorgeführt wird. Das Kunststück wird auch als Drei-Karten-Monte bezeichnet und gilt auch als ein Falschspiel, das auf Straßen und Märkten gespielt wird.

Beschreibung

Der Vorführer zeigt drei Spielkarten, von denen jeweils zwei eine Punktkarte zeigen, wohingegen die dritte Karte die Herzdame darstellt. Die Karten werden zügig nebeneinder gelegt bzw. geworfen. Nun soll der Zuschauer raten, an welcher Position sich die Herzdame befindet, was ihm nie oder nur selten gelingt.

Geschichte

Das drei-Karten-Kunststück geht zurück auf eine Version mit vier Spielkarten, die bereits 1786 von Henri Decremps beschrieben wurde. Professor Hoffmann beschrieb die Drei-Karten-Version zum ersten Mal im Jahre 1876.[1]

Besonders bekannt gemacht hat dieses Kunststück mit überdimensionalen Spielkarten auf der Bühne der US-amerikanischen Zauberkünstler Harry Blackstone, Sr.[2] Der britische Künstler Amac brachte das Kunststück als Groß-Illusion um 1920 auf die Bühne: Find the Lady (Illusion).

Literatur (Auswahl)

Nachweise

  1. Whaley's Encyclopedic Dictionary of Magic, Bart Whaley, Jeff Busby, 1989, Seite 692
  2. Linking Ring, 10. Jahrgang, Heft 7, September 1930, Seite 849