6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Steve Beam

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steve Beam (* 5. Februar 1958 in Fort Knox, Kentucky, USA als Steven Leslie Beam) ist ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Herausgeber und Autor.

Wirken

Im Alter von 11 Jahren begann sich Steve Beam für die Zauberkunst zu interessieren. Im Hauptberuf war er Direktor der Raleigh Housing Authority in Raleigh, North Carolina. 2014 trat er in den Ruhestand.

Von 1983 bis 1998 war Steve Beam Redakteur des Zauberperiodikums The Trapdoor und er gab 10 Bände zum Thema halbautomatische Kartenkunststücke (Semi-Automatic Card Tricks) heraus.

Seit seinem 19. Lebensjahr trat er als Teilzeit-Profi auf. Er hatte sich auf die Close-up Zauberei, Comedy Magic und Salon-Zauberkunst spezialisiert.[1]1978 gründetet er einen Versandhandel unter der Bezeichnung Trapdoor Productions in Williston, South Carolina.

Auf dem 44. Magic Collectors’ Weekend im Mai 2018 hielt Steve Beam einen bewegenden Vortrag über seine Zauberpublikation The Trapdoor.[2]

Veröffentlichungen

  • They Don't Make Trap Doors Like They Used To or You Too Can Walk on Water, 1978
  • Magic - The Vanishing Art, 1979
  • Card Tricks from Mount Olympus, 1980
  • The Changing of the Cards, 1982
  • Super Stack, 1989
  • Illogical: A Lecture, Scott Robinson, 1993
  • Multiple Impact, 1993
  • Semi-Automatic Card Tricks, 1993
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 2, 1995
  • Vienna Notes: Special Lecture, 1995
  • Digital Effects: The Magic of Joe Mogar, 1997
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 3, 2000
  • Hand-Picked Card Tricks, 2001
  • The Underhand Shuffle, 2001
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 4, 2002
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 5, 2004
  • Noteworthy, 1998
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 6, 2006
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 7, 2006
  • Counter Attack , 2008
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 8, 2010
  • FFFF-ing Great Card Moves, 2011
  • Gourmet Card Magic, 2012
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 9, 2015
  • Semi-Automatic Card Tricks, Vol. 10, 2015

Quellen

  • M-U-M, 99. Jahrgang, Heft 11, April 2010, Seite 60 ff.

Nachweise

  1. Whaley's Encyclopediac Dictionary of Magic, Bart Whaley, Jeff Busby, 1989
  2. Magicol, Nr. 193, April 2018, Seite 95