Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Matt Schulien

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matt Schulien in der Shpinx, 1945

Matt Schulien (* 19. November 1890 als Mathias Joseph Schulien; † 1. März 1967) war ein US-amerikanischer Restaurantbesitzer und Zauberkünstler.

Leben

Matt Schulien führte und besaß ein Restaurant in Chicago, in dem er regelmäßig als Zauberkünstler auftrat. Er zeigte besonders gern Kartenzauberkunststsücke. Bekannt war er für die Kunststücke Karte an der Wand, Karte unter dem Tischtuch sowie Münze in der Flasche.

Während seiner 50 aktiven Jahren befand sich sein Restaurant an zwei verschiedenen Orten.

Bis 1949 führte er sein Restaurant, das historische 1800 North Halsted, danach eröffnete er das Schulien & Sons auf der Irving Park Road in Chicago. Hier trat er noch bis kurz vor seinem Tod auf.

Sein Sohn, Charlie Schulien, übernahm das Restaurant und führte es noch einige Jahre weiter.[1]

Ehrungen

Literatur

Quellen

  • Sphinx, Juli 1945, Schulien, Genial Boniface of His Establishment, Dorny, Seite 106
  • Linking Ring, Februar 1953, Not the Best -- But the Biggest, Frances Ireland, Seite 16
  • Linking Ring, August 1959, About Matt Schulien, Philip Reed Willmarth
  • Genii Mai 1986, Schulien's Restaurant & Salooon Celebrates 100th Anniversary, Joyce Heitler
  • Genii, 1956, Jahrgang 20, Heft 5, Seite 203
  • The Sphinx, 1945, Jahrgang 44, Heft 4, Seite 107

Nachweise

  1. The Linking Ring, Heft 9, September 1998, 78. Jahrgng, Seite 135