Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Hardy Lossau Romano

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titesseite der Zeitschrift Artistik, Nr. 9, 1962
Hardy Lossau Romano Schau, 1967
Hardy Lossau-Romano mit Marina Cornett, 1957

Hardy Lossau Romano (* 2. Juli 1931 in Berlin als Alfred Romano Lossau) war ein deutscher Berufszauberkünstler.

Leben

1946 sah Hardy Lossau Romano Fredo Marvelli in einer Vorstellung in Berliln und war sofort von der Zauberkunst begeistert.[1]

Auf Wunsch der Eltern erlernte er zunächst einen handwerklichen Beruf und wurde Bäcker und Konditor.

Ab 1948 widmete er sich ausschließlich der Zauberkunst.

Nach dem 2. Weltkrieg war er Mitbegründer des Magischen Zirkels der DDR. Am 29.10.1954 gründeten Jochen Zmeck, Horst Hebenstreit, Eugen Reddig, Hardy Lossau Romano und Siegfried Nitsche die Gruppe Berlin des Magischen Zirkels der DDR. Mit dem Regisseur Otto Molander schuf er 1962 seine erste abendfüllende Show.

1980 gehörte er zum Ensembel der Hornung-Show.

Veröffentlichungen

  • Die Geschichte einer erfolgreichen Show, Alfred Czernewitz, Siegburg, 2003, 431 Seiten

Literatur (über Hardy Lossau Romano)

  • Manfred Scholtyssek: Hardy Lossau-Romano 70 Jahre, in: Zauberkunst, Nr. 2/2001, S. 78 f.
  • Winkler, Gisela und Dietmar: Hardy Lossau Romano, in: Das große Hokuspokus, Henschelverlag Berlin 1981, S. 470 f.
  • Lopatta, Maja: Hardy Lossau-Romano, in: "Artistik", Internationales Fachblatt für Varieté, Zirkus und Kabarett, Henschelverlag Berlin, Heft 1/1966, S. 3 f.

Nachweise

  1. Mitteilung an Jochen Zmeck per Fragebogen