Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Hans-Joachim Schenkel

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Joachim Schenkel (* 16. Februar 1933; † 30. Januar 1998) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor, der häufig unter dem Bühnenamen Prof. Dagobert Schnürchen[1] auftrat.

Wirken

Von Haus aus war Hans-Joachim Schenkel Werbetexter. Nebenher beschäftigte er sich mit der Zauberkunst. Er trat 1951 dem Verein Magischer Zirkel von Deutschland bei. Seit den 1970er Jahren trat er häufig als Professor Dagobert Schnürchen auf und zeigte in dieser Figur vornehmlich Zauberkunststücke mit Seilen. Die Darbietung war als eine Art Vortrag konzipiert, in dem Schenkel von „Strippologie und Knotologie“ referierte.[2]

1979 organisierte er zusammen mit Eberhard Riese und Helmut Schmiedeberg den MZvD-Jahreskongress in Sindelfingen. Für Manfred Thumm und dessen Unternehmen The Magic Hands verfasste er jahrelang die Katalogtexte.

Eine zeitlang war Schenkel der zweite Vorsitzende im Ortszirkel Stuttgart.[3]

Veröffentlichung

Quellen

  • Nachruf in: Magie, Heft 3, 1998, Seite 131

Nachweise

  1. Geschützte Bühnennamen in: Magie, Heft 7, 1978, Seite 232
  2. Magie, Heft 1, 1979, Seite 27
  3. Magie, Heft 4,1982, Seite 129