5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

The Magic Hands

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Magic Hands war ein deutscher Zauberhandel.

Geschichte

1973 gründet der Zauberkünstler Manfred Thumm das Unternehmen The Magic Hands. Der Name wurde von seiner erfolgreichen Schwarzlicht-Darbietung mit derselben Bezeichnung abgeleitet. Der Sitz des Unternehmens war zunächst Herrenberg. Fast 20 Jahre später, 1991 zog Manfred Thumm in das neu errichtete Modern Magic Studio in Nufringen bei Stuttgart. Hier errichtete er auch ein eigenes Theater mit rund 40 Sitzplätzen ein.

Von 1978 bis 1997 führte er alljährlich Hauskongresse durch. Vom 8. bis 12. Januar 1997 fand der 20. The magic hands Fachkongress in Sindelfingen statt.

1996 verkaufte Manfred Thumm sein Unternehmen an den deutschen Zauberkünstler Wolfgang Wollet, der es 2000 an Dirk de Graeve weiterveräußerte und der bereits das Unternehmen Mephisto Huis in Belgien übernommen hatte.

Publikationen

Von 1976 bis 1996 erschienen insgesamt 255 Nummern des Mitteilungsblattes Zaubern. Thumms Nachfolger gaben weitere Ausgaben unter diesem Titel heraus. Nachweisbar sind die Ausgaben 256 bis 304. Wurde der Kopf Zaubern bis zur Nummer 284 in Orangerot gedruckt, erschienen die weiteren Nummern in reinem Schwarzdruck.

Quellen

  • Hausorgan Zaubern, 1976 bis 2000