Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Eddie Clever

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eddie Clever (* 3. Juli 1904 in Mechanicsburg, Pennsylvania geboren als Edward D. Rupp15. März 1975) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Mentalist.

Leben

Eddie Clever wuchs in Mechanicsburg, Pennsylvania auf. Er verließ die Highschool im Jahre 1924, um ins Showbusiness zu gehen. In den nächsten 15 Jahren trat er anlässlich vieler Zusammenkünfte von Medizinern und anderen Veranstaltungen auf. Auf den Ärzteveranstaltungen traf er auf Theo Annemann, der ebenfalls in diesem Bereich tätig war.

Als das Showbusiness während der 1930er Jahre zurückging, nahm Eddie Clever einen Job als Angestellter bei der New Cumberland Armee-Versorgung an.

Zusammen mit Bob Weill und Joe Ovette war er ab 1941 als Redakteur für die Hocus Pocus Parade im Vereinsorgen Linking Ring verantwortlich.[1]

1939 veröffentlichte er eines der ersten Bücher, das sich mit der Zauberkunst für Kinder beschäftigte.

1947 erkrankte er an MS und musste sich aus dem Berufsleben zurückziehen. Auch wenn er an den Rollstuhl gefesselt war, gab er die Zauberkunst nicht auf. Er beschäftigte sich nun hauptsächlich mit der Mental-Zauberkunst.

Kreationen

  • Clever Book Test, angeboten in: Magische Welt, 6. Jahrgang, Heft 3, 1957, Seite 79

Veröffentlichungen

  • Thought Wings Onward, 1939)
  • Entertaining Children with Magic, 1939)
  • Futuristic Foursome (zusammen mit J. G. Thompson, Jr., 1945

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 31. No. 2, April 1932, Who’s Who in Magic, Seite 72
  • The Linking Ring, Vol. 38, No. 1, March 1958, Here’s Eddie Clever, by Doris and Joe Duke, Seite 34
  • The Linking Ring, Vol. 47, No. 3, March 1967, Eddie Clever Chats, Seite 70, Ring 20 To Honor Eddie Clever, Seite 90
  • The New Tops, Vol. 15, No. 6, June 1975, Final Curtain, Eddie Clever, Seite 43
  • The Linking Ring, Vol. 64, No. 8, August 1984, Eddie Clever Memorial, by Phil Willmarth, Seite 52

Weblinks

Nachweise

  1. Vernon Cook: Montana Parade, in: Linking Ring, Vol. 1948, Nr. 7, September 1948, Seite 47