5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Cy Endfield

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cyril Raker Endfield (* 10. November 1914 in Scranton, Pennsylvania; † 16. April 1995 in Shipston-on-Stour, Warwickshire, England) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Von Haus war Endfield Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Er hat in Yale und in Montreal studiert. Anfangs am Theater in New York City und Montreal in Kanada und dann beim Film in Hollywood, wo er 1940 hin zog.

Im Alter von 13 Jahren erlernte er das Zaubern,

Dem Schauspieler Orson Welles brachte er 1942 die ersten Kartenkunststücke bei.

1951 musste er aus politischen Gründen – er wurde als Kommunist verdächtigt – Amerika verlassen, da er in Hollywood keine Arbeit mehr erhielt. Er zog nach England und konnte hier unter verschiedenen Namen wieder als Film-Regisseur und Autor arbeiten.

In drei seiner Filme konnte er interessante Zaubersequenzen einbringen.

Literatur

  • Ganson, Lewis: Cy Endfield's Entertaining Card Magic Part 1, 1955, 64 Seiten
  • Lewis Ganson|Ganson, Lewis: Cy Endfield's Entertaining Card Magic Part 2, 1956, 54 Seiten
  • Lewis Ganson|Ganson, Lewis: Cy Endfield's Entertaining Card Magic Part 3, 1958, 60 Seiten
  • Diese drei Bücher wurden von Supreme Magic in einem Band nachgedruckt

Quelle

  • The Gen, 1951, Jahrgang 7, Heft 10, Seite 308

WEB-Links