Über 9 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Trevor Dawson: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Leben)
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
Trevor Dawson war 56 Jahre lang verheiratet und hatte drei Kinder und drei Enkelkinder. Er starb im Alter von 82 Jahren.
 
Trevor Dawson war 56 Jahre lang verheiratet und hatte drei Kinder und drei Enkelkinder. Er starb im Alter von 82 Jahren.
  
Seine Sammlung wurde am 30. September 2020 im Auktionshaus Lyon & Turnbull zum Kauf angeboten.^
+
Seine Sammlung wurde am 30. September 2020 im Auktionshaus Lyon & Turnbull zum Kauf angeboten.
  
 
Noch als Jugendlicher zogen die Eltern mit dem Sohn Trevor von Wakefield nach Lancashire. Sein Interesse an der Zauberkunst wurde geweckt, als er einem Zauberkünstler auf der Bühne assistieren sollte. Da war er 12 Jahre alt. Schon bald stellte er eine eigene Zauberdarbietung zusammen und trat mit ihr in seiner Heimatgegend auf.  
 
Noch als Jugendlicher zogen die Eltern mit dem Sohn Trevor von Wakefield nach Lancashire. Sein Interesse an der Zauberkunst wurde geweckt, als er einem Zauberkünstler auf der Bühne assistieren sollte. Da war er 12 Jahre alt. Schon bald stellte er eine eigene Zauberdarbietung zusammen und trat mit ihr in seiner Heimatgegend auf.  
Zeile 17: Zeile 17:
 
1953 lernte er die Zaubergruppe ''The Modern Mystic League'' kennen und wurde Mitglied. 1960 ernannte man ihm zum Ehrensekretär. Nach seiner Ausbildung zum geprüften Landvermesser machte er sich 1989 als Grundstücksberater selbstständig. Nebenher beschäftigte sich Trevor Dawson mit der Geschichte der Zauberkunst, gab Seminare, hielt Vorträge und schrieb Artikel für Zauberpublikationen.<ref>[[Magicol]], Nr. 191, Juli 2016, Seite 54</ref> 2010 veröffentlichte er mehrere Kunststücke in der August-Ausgabe des [[Linking Ring]] unter der Rubrik [[Hocus Pocus Parade|''One Man Parade'']].
 
1953 lernte er die Zaubergruppe ''The Modern Mystic League'' kennen und wurde Mitglied. 1960 ernannte man ihm zum Ehrensekretär. Nach seiner Ausbildung zum geprüften Landvermesser machte er sich 1989 als Grundstücksberater selbstständig. Nebenher beschäftigte sich Trevor Dawson mit der Geschichte der Zauberkunst, gab Seminare, hielt Vorträge und schrieb Artikel für Zauberpublikationen.<ref>[[Magicol]], Nr. 191, Juli 2016, Seite 54</ref> 2010 veröffentlichte er mehrere Kunststücke in der August-Ausgabe des [[Linking Ring]] unter der Rubrik [[Hocus Pocus Parade|''One Man Parade'']].
  
Auf der 14. Historiker Konferenz 2015 in Los Angeles sprach er über den fast vergessenen Zauberkünstler [[Signor Arvi]], der Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt war, später jedoch in Vergessenheit geriet.  
+
Auf der 14. Historiker Konferenz 2015 in Los Angeles sprach er über den fast vergessenen Zauberkünstler [[Signor Arvi]], der Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt war, später jedoch in Vergessenheit geriet.
  
 
== Veröffentlichungen ==
 
== Veröffentlichungen ==

Aktuelle Version vom 15. September 2020, 21:18 Uhr

Trevor Dawson

Trevor Dawson (* 9. Dezember 1934 in Wakefield, West Yorkshire, England; † 14. Juli 2017) war ein englischer Zauberkünstler, Dozent und Autor.

Leben

Von Beruf war Trevor Dawson ein kommerziell zugelassener Vermessungsingenieur; er war der Gründer und Partner einer Praxis mit mehreren Büros in East Lancashire. Sein Hobby seit seiner Teenagerzeit war jedoch die Zauberkunst, und über vierzig Jahre lang war er Mitglied im Verein The Magic Circle und der I.B.M..

In seinen frühen Jahren war er ein semiprofessioneller Zauberer und führte später Close-up- und Kabarett-Zauberei auf. Sein Interesse erstreckte sich auch auf seine eigenen Schriften zum Thema Zauberkunst: Er veröffentlichte Originaltricks in vielen Zauberzeitschriften und war als Historiker tätig und hielt Vorträge in Großbritannien und Amerika. Später im Leben, im Jahr 2012, verfasste er Charles Dickens - Zauberer, Mesmerist und Schausteller, und 2015 schrieb er ein weiteres Buch: Signor Arvi - Der vergessene Illusionist.

Trevor Dawson war ein leidenschaftlicher und vielseitiger Sammler, insbesondere von Büchern.

Trevor Dawson war 56 Jahre lang verheiratet und hatte drei Kinder und drei Enkelkinder. Er starb im Alter von 82 Jahren.

Seine Sammlung wurde am 30. September 2020 im Auktionshaus Lyon & Turnbull zum Kauf angeboten.

Noch als Jugendlicher zogen die Eltern mit dem Sohn Trevor von Wakefield nach Lancashire. Sein Interesse an der Zauberkunst wurde geweckt, als er einem Zauberkünstler auf der Bühne assistieren sollte. Da war er 12 Jahre alt. Schon bald stellte er eine eigene Zauberdarbietung zusammen und trat mit ihr in seiner Heimatgegend auf.

1953 lernte er die Zaubergruppe The Modern Mystic League kennen und wurde Mitglied. 1960 ernannte man ihm zum Ehrensekretär. Nach seiner Ausbildung zum geprüften Landvermesser machte er sich 1989 als Grundstücksberater selbstständig. Nebenher beschäftigte sich Trevor Dawson mit der Geschichte der Zauberkunst, gab Seminare, hielt Vorträge und schrieb Artikel für Zauberpublikationen.[1] 2010 veröffentlichte er mehrere Kunststücke in der August-Ausgabe des Linking Ring unter der Rubrik One Man Parade.

Auf der 14. Historiker Konferenz 2015 in Los Angeles sprach er über den fast vergessenen Zauberkünstler Signor Arvi, der Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt war, später jedoch in Vergessenheit geriet.

Veröffentlichungen

  • Charles Dickens Conjurer, Mesmerist and Showman, 2012
  • Signor Arvi: The Forgotten Illusionist, 64 Seiten, 2016
  • Vita im Auktionskatalog: Rare Books, Manuscripts, Maps& Photographs, Septemb 2020, Seite 54

Quellen

  • Nachruf in Magic Circular, 111. Jahrgang, Heft Nr. 1215, Oktober 2017, Seite 317
  • Programmheft zum 34. Magic Collectors’ Weekend, 15. – 17. Mai, 2003, Seite 9

Nachweise

  1. Magicol, Nr. 191, Juli 2016, Seite 54