Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Trevor Dawson

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trevor Dawson

Trevor Dawson (* 9. Dezember 1934 in Wakefield, West Yorkshire, England; † 14. Juli 2017) war ein englischer Zauberkünstler, Dozent und Autor.

Leben

Noch als Jugendlicher zogen die Eltern mit dem Sohn Trevor von Wakefield nach Lancashire. Sein Interesse an der Zauberkunst wurde geweckt, als er einem Zauberkünstler auf der Bühne assistieren sollte. Da war er 12 Jahre alt. Schon bald stellte er eine Zauberdarbietung zusammen und trat mit ihr in seiner Heimatgegend auf. 1953 lernte er die Zaubergruppe The Modern Mystic League kennen und wurde Mitglied. 1960 ernannte man ihm zum Ehrensekretär. Nach seiner Ausbildung zum geprüften Landvermesser machte er sich 1989 als Grundstücksberater selbstständig. Nebenher beschäftigte sich Trevor Dawson mit der Geschichte der Zauberkunst, gab Seminare, hielt Vorträge und schrieb Artikel für Zauberpublikationen.[1] 2010 veröffentlichte er mehrere Kunststücke in der August-Ausgabe des Linking Ring unter der Rubrik One Man Parade.

Auf der 14. Historiker Konferenz 2015 in Los Angeles sprach er über den fast vergessenen Zauberkünstler Signor Arvi, der Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt war und danach in Vergessenheit geriet.

Veröffentlichungen

  • Charles Dickens Conjurer, Mesmerist and Showman, 2012
  • Signor Arvi: The Forgotten Illusionist, 64 Seiten, 2016

Quellen

  • Nachruf in Magic Circular, 111. Jahrgang, Heft Nr. 1215, Oktober 2017, Seite 317
  • Programmheft zum 34. Magic Collectors’ Weekend, 15. – 17. Mai, 2003, Seite 9

Nachweise

  1. Magicol, Nr. 191, Juli 2016, Seite 54