5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

S. S. Henry

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

S. S. Henry (* 13. September 1891 in Jamestown, Ohio; † 18. August 1947 in Houston, Texas) war ein Künstler und Zauberkünstler

Leben

In seinem Heimatort ging S. S. Henry auf die Kunstschule. Er produzierte Lumpen- und Rauchbilder, auch zeigte er Sandmalerei und Kohlezeichnungen. Zusätzlich interessierter er sich für die Zauberkunst. Ab 1907 trat er hauptberuflich als Künstler und Zauberkünstler im Chautauqua und Lyceum-Bereich auf.

In den 1930er Jahren trat er zusammen mit seiner Ehefrau Lucille und mehrern Assistenten mit einer Zwei-Stunden-Show auf. Eine Bessprechung seiner Darbietung findet man in Max Holden's Programmes of Famous Magicians.

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 31, Nr. 10, Dezember 1932, Who's Who in Magic, Seite 407
  • Tops, Vol. 12, Nr. 9, September 1947, Nachruf, Seite 25
  • Magicol, Nr. 92, August 1989
  • Magicol, No. 152, August 2004, Seite 6
  • The Linking Ring, Vol. 9, Nr. 10, Dezember 1929, Show-Besprechung, Seite 1046
  • The Linking Ring, Vol. 11, No. 2, April 1931, Maker of Magic for Magicians, Seite 18
  • Titel , The Linking Ring, Vol. 12, Nr. 2, April 1932, Sheldon S. Henry, W. W. Durbin, Seite 104