Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

S. S. Henry

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

S. S. Henry (* 13. September 1891 in Jamestown, Ohio; † 18. August 1947 in Houston, Texas) war ein Künstler und Zauberkünstler

Leben

In seinem Heimatort ging S. S. Henry auf die Kunstschule. Er produzierte Lumpen- und Rauchbilder, auch zeigte er Sandmalerei und Kohlezeichnungen. Zusätzlich interessierter er sich für die Zauberkunst. Ab 1907 trat er hauptberuflich als Künstler und Zauberkünstler im Chautauqua und Lyceum-Bereich auf.

In den 1930er Jahren trat er zusammen mit seiner Ehefrau Lucille und mehrern Assistenten mit einer Zwei-Stunden-Show auf. Eine Bessprechung seiner Darbietung findet man in Max Holden's Programmes of Famous Magicians.

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 31, Nr. 10, Dezember 1932, Who's Who in Magic, Seite 407
  • Tops, Vol. 12, Nr. 9, September 1947, Nachruf, Seite 25
  • Magicol, Nr. 92, August 1989
  • Magicol, No. 152, August 2004, Seite 6
  • The Linking Ring, Vol. 9, Nr. 10, Dezember 1929, Show-Besprechung, Seite 1046
  • The Linking Ring, Vol. 11, No. 2, April 1931, Maker of Magic for Magicians, Seite 18
  • Titel , The Linking Ring, Vol. 12, Nr. 2, April 1932, Sheldon S. Henry, W. W. Durbin, Seite 104