Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Oldest Trick in the Book: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:OldestTrick.jpg|thumb|300px|Bob Read: Oldest Trick in the Book; Foto: Wittus Witt]]
+
[[Bild:OldestTrick.jpg|thumb|150px|Bob Read: Oldest Trick in the Book; Foto: Wittus Witt]]
 
'''Oldest Trick in the Book'''<br />
 
'''Oldest Trick in the Book'''<br />
 
A compendium about th Cups and Balls n Graphic Arts<br />
 
A compendium about th Cups and Balls n Graphic Arts<br />
Zeile 15: Zeile 15:
 
[[Kategorie:Erscheinungsjahr 2014]]
 
[[Kategorie:Erscheinungsjahr 2014]]
 
[[Kategorie:Thema Bob Read]]
 
[[Kategorie:Thema Bob Read]]
 +
[[Kategorie:Thema Bibliographie]]

Aktuelle Version vom 12. September 2019, 08:32 Uhr

Bob Read: Oldest Trick in the Book; Foto: Wittus Witt

Oldest Trick in the Book
A compendium about th Cups and Balls n Graphic Arts
Robert (Bob) Read, Edition Volker Huber, Offenbach, Format 26,5 x 32,5, 272 Seiten mit rund 2000 Abbildungen

Besprechungen

(aus: Magische Welt, Heft 3, 2014)
Jahrelang hat Bob Read davon geträumt: seine einmalige Sammlung zum Thema „Becherspiel“ gedruckt in Buchform zu präsentieren. Nun liegt sie vor, fast 10 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod (20. Nov. 2005). Die Sammlung wurde danach am 8. September 2011 bei Bloomsbury in London versteigert und somit in viele Teile der Welt verstreut. Volker Huber ist es zu verdanken, dass zuvor das gesamte Bildmaterial gesichtet und anhand von Bob Reads Aufzeichnungen professionell katalogisiert werden konnte. Geholfen hat ihm dabei Richard Kaufman, der Reads Notizen den unzähligen Abbildungen auch zuordnen konnte. Entstanden ist ein Buch, wie es in der Zauberkunst meines Wissens noch nie gegeben hat. Jede Grafik, jede Abbildung wird nicht nur mit den Druckangaben aufgeführt, sondern auch mit Bob Reads persönlichen Anmerkungen dazu. So wird aus einem wunderschönen Bilderbuch auch ein amüsantes Erzählbuch. Es gibt neben der eigentlichen Original-Grafiksammlung Bob Reads auch alle von ihm jemals entdeckten Werke, die er oftmals nur einmal in seinem Leben selbst gesehen und rasch fotografiert hat, wider. Das großformatige Buch ist eine äußerst gelungene Produktion eines Lebenswerkes, wie sie kaum auch in anderen Bereichen zu wiederholen sein wird. Fazit: ein der ZauberKUNST würdiges Buch in schöner Aufmachung und zu einem guten Preis.