Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Mark Mason

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Mason, um 2013

Mark Mason (* 12. November 1965) ist ein britischer Zauberkünstler, -händler, Dozent, Autor und Erfinder.

Leben

Mark Mason stammt aus der Stadt Leeds in England. Er ist das jüngste von insgesamt vier Kindern, zwei Brüder und eine Schwester. Seine Mutter starb bereits sehr früh und sein Vater war nur selten zu Hause. Als Mark 17 Jahre alt war, verließ ihn sein Vater, der nach Blackpool zog. So musste sich Mark um sich selbst kümmern. Etwas später machte sich Mark auf, seinen Vater in den Kneipen von Blackpool zu suchen, bis er ihn schließlich fand. Der Vater hatte sich mit einem Kirmesunternehmen zusammengetan, in dem nun auch Mark für eine Weile arbeitete. Hier lernte er, Dinge auf der Straße zu verkaufen und er bekam bald ein Gespür dafür, wie er Produkte am besten an den Mann bringen konnte.

Um 1985 lernte er seine Ehefrau Tricia kennen, die zu der Zeit eine kleine Pension (B&B) führte. Nach der Heirat verkauften sie die Pension und eröffneten 1988 ein Scherzartikelgeschäft unter der Bezeichnung The Joke Box.

Als Mark Mason Paul Daniels im Fernsehen sah, begann er sich für die Zauberkunst zu interessieren. Zauberkunststücke wurden nun immer mehr zum festen Bestand des Geschäftes, so dass der Name "Scherzartikel" nicht mehr geeignet schien. Mark und Tricia wollten jedoch den Ursprung des Geschäftes beibehalten und änderten daraufhin den Namen in JB Magic um, unter dem er später auch seinen Onlineshop führte.

2004 war er Gast auf der Motor City Close-up Convention.

Kreationen

Weblinks

Quellen

  • Magie, Heft 5, 79. Jahrgang, Mai 1999, Seite 249
  • Biographie in: Magic, Heft 7, 22. Jahrgang, März 2013, Seite 46 ff.

Nachweise

  1. Besprochen in: Genii, Heft 12, 70. Jahrgang, Dezember 2007, Seite 116