Über 11 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Javier d’Areny-Plandolit Gassó

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Javier d’Areny-Plandolit, um 1949

Javier d'Areny-Plandolit Gassó (* 1907 in La Pobla de Granadella, Spanien; † 1982 in Barcelona) war ein spanischer Zauberkünstler.

Leben

Von Haus aus war d’Areny-Plandolit Zahnarzt. Zur Zauberkunst kam er durch seinen Vater Pablo Areny de Plandolit, der sich ebenfalls mit der Zauberkunst intensive beschäftigt hatte. Pablo Areny de Plandolit ist der Autor des Buches Las maravillas de la Magia Moderna.

Javier war einer der bekanntesten Zauberkünstler Spaniens und in den meisten europäischen und amerikanischen Zauberkreisen bekannt, in denen er als spanischer Vertreter aufgetreten war. So war er auch Ehrenmitglied im Verein Magischer Zirkel von Deutschland.[1]

Er war Gründungsmitglied der Agrupación Catalana de Aficionados al Ilusionismo (ACAI) und der Sociedad Española de Ilusionismo (SEI) und spielte eine wichtige Rolle bei der Verbreitung und Förderung der Zauberkunst, was in der Organisation des I. Kongresses von Spanien 1949 und des III. FISM-Weltkongresses 1950 in Barcelona gipfelte.[2]

Die ersten Ausgaben der Zauberzeitschrift Ilusionismo wurden von ihm herausgegeben.

Anfang der 1980er Jahre versuchte er, mit dem SEI von Barcelona eine Vereinbarung über den Verkauf seiner gesamten Sammlung von Apparaten, Büchern und Plakaten zu treffen, aber diese Vereinbarung kam nicht zustande und er verkaufte sie schließlich an einen privaten Sammler in den Vereinigten Staaten, der sie separat weiterverkaufte, was zum Verlust einer großen Menge von Dokumenten führte, die es ermöglicht hätten, den Werdegang vieler katalanischer Zauberer, darunter José Florences Gili und Fructuoso Canonge , genauer zu rekonstruieren.

Veröffentlichungen

  • Anuario Español de la Prestidigitación - (Spanisches Jahrbuch der Zauberkunst, 1942
  • Spanische Bibliographie der Zauberkunst, 1944; Neu aufgelegt und aktualisiert im Jahr 1950 durch das Geschäft Magicus in Barcelona.

Quellen

Nachweise

  1. Magie, 29. Jahrgang, Heft 4, November 1949, Seite 47
  2. FISM-Weltkongress