Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Gerald Kaufman

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den US-amerikanischen Zauberkünstler und Autor Gerald Kaufman, zu anderen Namensträgern siehe Kaufman (Begriffsklärung).

Gerald Kaufman (* 12. März 1893 in New York City, New York; † 19. April 1968 ebenda) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von Haus aus war Gerald Kaufman Architekt, der vornehmlich Landhäuser gebaut hat. Nebenher betrieb er die Zauberkunst als Amateur. Seit 1912 trat er öffentlich auf und zeigte oftmals das Kunststück Das Verschlucken von Nähnadeln, außerdem präsentierte er mit seiner Partnerin Marie Therese eine Mentaldarbietung.

Für das Zauberperiodikum The Sphinx arbeitete er eine zeitlang als Illustrator, auch gehörte er für eine Zeit der Geschäftsleitung an.

Artikel

  • Tearing Things up, in The Sphinx, Vol. 12, Nr. 12, Februar 1914, Seite 235

Veröffentlichungen

  • The Book of Building, 1931
  • How's Tricks?, 1938
  • The Book of Time, 1939
  • The Book of Modern Puzzles, 1940
  • Geo-Metric Verse, 1948
  • Kaufman's Kwik Kard Kodes, 1958
  • American Home Book of Building
  • It's About Time
  • When Bards Play Cards
  • New Word Puzzles

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 32, Nr. 8, Oktober 1933]], Who’s Who in Magic, Seite 232
  • Genii, Vol. 16, Nr. 10, Juni 1952, Rotogravure Picture, Gerald Lynton Kaufman, Seite 389
  • Buchbesprechung in: Hugard’s Magic Monthly, Vol. 15, März 1958, Seite 112
  • M-U-M, Vol. 52, Nr. 1, Juni 1962, magician-of-the-month, Leslie P. Guest, Seite 10
  • Goodliffe's Abracadabra, Vol. 45, Nr. 1182, Mai 1968, Gerald Lynton Kaufman, 75, died, Robert Lund, Seite 275
  • M-U-M, Vol. 58, Nr. 1, Juni 1968, Broken Wands, Gerald Kaufman, Seite 50