Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Ehrlich Brothers

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ehrlich Brothers mit der iPad-Erscheinungsillusion
Die Ehrlich Brothers mit der Sägeillusion
Andreas als Bauchredner
Schneesturm

Die Ehrlich Brothers, bestehend aus den Brüdern Andreas Ehrlich (* 1. Februar 1978 in Herford als Andreas Reinelt) und Chris Ehrlich (* 19. Februar 1982 in Herford als Christian Reinelt), sind ein deutsches Zauberkünstler-Duo.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Die Brüder experimentierten schon als Kinder mit einem Zauberkasten. Andreas studierte zunächst Sport und Mathematik auf Lehramt. Christian studierte Anglistik und Romanistik, machte aber dann eine Ausbildung als staatlich geprüfter Pyrotechniker[1]. Nebenher zauberten sie unter den Künstlernamen Andy McJoy bzw. Chris Joker unabhängig voneinander und gewannen diverse Auszeichnungen. Andreas wurde in seinem achtzehnten, Christian in seinem siebzehnten Lebensjahr in den Magischen Zirkel von Deutschland aufgenommen.

2000 beschlossen sie gemeinsam als Duo zu agieren. Zusammen entwickelten sie, angelehnt an Siegfried & Roy, aufwendige Bühnenshows und ausgefeilte Illusionstechniken. So scheinen sie auf der Bühne Eisenbahnschienen mit bloßen Händen zu verformen oder innerhalb von Sekunden Bäume sprießen zu lassen, denen sogar Früchte wachsen. Die Bühnenshows, sind ihren Vorbildern gemäß, für große Bühnen entworfen und in ihrer Wirkung so spektakulär konzipiert, dass sogar David Copperfield zwei Illusionen kaufen wollte, was das Bruderpaar allerdings ablehnte.[2]. 2004 änderten sie ihren Namen in Ehrlich Brothers, da sie sich, anders als andere Magier, nicht in eine übersinnliche und schwarzmagische Ecke stellen lassen wollen, sondern ihre Illusionen als in der Wirklichkeit verwurzeltes klassisches Entertainment verstehen[3]. Am 17. Dezember 2012 traten sie vor 10.000 Zuschauern in der TUI Arena,[4] 2013 in der NDR Talk Show[5] und 2014 auf dem Rockfestival Wacken Open Air[6] und bei Verstehen Sie Spaß?[7] auf. Andreas Ehrlich ist verheiratet und hat drei Kinder, Chris Ehrlich ist ledig. Beide wohnen in Bünde.

Auszeichnungen (Auszug)

Literatur

  • Zauberhafte Zeiten, in Magische Welt, Heft 5, 2003, 52. Jahrgang, S. 252 ff.
  • Wir möchten ein Fieber entfachen, Titelgeschichte in Magische Welt, Heft 6, 2012, 61. Jahrgang

Weblinks

Nachweise

  1. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ehrlich-brothers-in-berlin-die-ehrlich-brothers-sind-zu-gut-fuer-copperfield,10809148,29459768.html
  2. Natalie Riahi: Hokuspokus! Aus ’nem Fünfer wird ein Hunderter
  3. Abendschau, Bayerisches Fernsehen, Sendung vom 27. Januar 2015
  4. Rosemarie Frühauf: Zauberer Chris Ehrlich von den „Ehrlich Brothers“. Am 18. Dezember 2012 auf epochtimes.de
  5. NDR Talk Show. Auf ndr.de
  6. Frank Schäfer: Spießer im Freiheitstaumel. Am 14. August 2014 auf taz.de
  7. http://www.daserste.de/unterhaltung/show/verstehen-sie-spass/videosextern/teleportation-mit-ehrlich-brothers-100.html
  8. Magie, Heft 12, 1994, 74. Jahrgang, S. 451
  9. FISM-Weltkongress 2003 in Den Haag: Die Close-Up Weltmeisterschaft. Auf members.aon.at
Wikipedia-logo.png Dieser Eintrag basiert auf dem Artikel Ehrlich Brothers, der in der Wikipedia(de) veröffentlicht ist. Unter Versionen sind alle daran beteiligten Autoren aufgeführt..

Somit unterliegt auch dieser Artikel der Creative Commons Attribution-ShareAlike License