Über 22 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Robert Nickle

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Nickel auf der Titelseite der Sphinx, 5. Jahrgang, Heft 6, 1906

Robert Nickle (* 2. Mai 1842 in Troy, New York, USA als John Newbanks; † 5. November 1889 in Washington D. C.) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Robert Nickle erzählte oft, dass er eigentlich Charles Robert Nicholas heißt und dass er durch Alexander Herrmann zur Zauberkunst fand.

Nickel wurde Berufskünstler nachdem er die Bühenschau des Zauberkünstlers Jim De Barr aufgekauft hatte. Er wurde damit zu einem der erfolgreichsten Zauberkünstler seiner Zeit, starb jedoch in Armut.

Veröffentlichungen

  • Hand Book on Cards & Dice
  • Robert Nickle's Pictolarium, um 1870, handkoloriertes Flickbuch

Quellen

  • Looking Backward, Henry Hatton in Sphinx, Vol. 5, 1906, Seite 66
  • Robert Nickle Centennial, John Mulholland, Sphinx, Vol 41, 1942, Seite 123
  • Magic: A Pictorial History of Conjurers in the Theater, David Price, 1985
  • Notes about Robert Nickel, Conjurers Monthly Magazine, Vol. 1, Nr. 3., September 1906, Seite 91