Über 20 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Chicagoer Kerzentrick

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lewis Ganson in einer Anzeige des Gen, 1961
Kerzenset der Firma Joe Wildon, um 1960

Chicagoer Kerzentrick beschreibt ein Kunststück, bei dem aus einer brennenden Kerze nach einander insgesamt vier brennende Kerzen erscheinen.

Geschichte

Die Grundidee zu dieser Vervielfältigung findet man bereits beim Chicagoer Billardball Trick. Grundsätzlich lässt sich das Duplizieren der Kerzen auch rein manipulativ erzeugen. Die hier vorgestellte Variante zeigt ein speziell angefertiges Hilsmittel, das einen großen Teil der Manipulation etwas erleichtert. Sie entstand in den 1950er Jahren.

Varianten