Über 10 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Theo Dore

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theo Dore mit 85 in Genii

Theo Dore (* 26. Oktober 1893 in New York City als Theodore T. Levy; † 8. April 1985 ebenda) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Leben

Von Haus aus war Theo Dore Ausbilder an einer Handelsschule [1] Nebenher trat er als Zauberkünstler speziell bei Kinderveranstaltungen auf.

Für Zauberperiodika publizierte er über 300 Artikel. Für eine gewisse Zeit gehörte er auch dem Redaktionsstab von Hugard’s Magic Monthly an.

Viele seine Originalideen wurden von den Zauberhändlern Max Holden, Louis Tannen, Supreme Magic and Tenachi in Tokyo, Japan, vermarktet.

Theo Dore blieb bis zu seinem Tode ein aktiver Zauberkünstler.[2]

Ehrungen

  • 1970: Hocus Award von dem Organ Linking Ring (I.B.M.) für die beste Serie von Veröffentlichung in diesem Jahr
  • Erster Preis für das beste Kinder-Zauberkunststück beschrieben in Abracadabra

Veröffentlichungen

  • Magnetrix, 1971

Quellen

  • Genii, 1978, Jahrgang 42, Heft 1, Seite 38
  • Genii, 1983, Jahrgang 47, Heft 9, Seite 580

Nachweise

  1. Who's Who in Magic, Sphinx, April, 1932
  2. Nachruf in Genii 1985 September