6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Peter Schuster

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Schuster vor dem Haus von Robert-Houdin in Blois, 2005
Peter Schuster auf dem 21. Sammler- und Chronistentreffen, Hamburg, 2011; Foto: Wittus Witt
Peter Schuster; Foto: Wittus Witt

Peter Schuster (* 31. Juli 1934 in Berlin; † 7. September 2018 ebenda) war ein deutscher Zauberkünstler, Sammler, Historiker und Autor.

Leben/Wirken

Von Haus aus war Peter Schuster Politikwissenschaftler. Er studierte in Berlin und Paris.

Bereits seit Schülerzeiten 1947 begeisterte er sich für die Zauberkunst, nachdem er die Vorstellung eines sich als „echt“ ausgebenden Gedankenlesers erlebt und ein Zauberbuch in der Schulbibliothek entdeckt hatte. Auf ein enges Spezialgebiet hatt er sich nicht festgelegt, durchgehender Leitfaden seiner Vorführungen war stets die Publikumswirkung. Er nannte sich bei seinen Auftritten „Fabian“. Unter diesem Namen übersetzte er 1964 das Buch von Michael Seldow „Les Illusionistes et leurs Secrets“ ins Deutsche: Die Kunst Frauen zu zersägen“.

Als Sammler trug er ohne übertriebene Besessenheit vieles aus der (insbesondere Berliner) Geschichte der Zauberkunst zusammen und schrieb darüber in diversen Fachzeitschriften, Magie und Magische Welt.

Ab 1969 war er – mit einer Auszeit von 1990 bis 2006 – bis zu seinem Tod Vorsitzender des Magischen Zirkels Berlin.

Peter Schuster ist es vor allem zu verdanken, dass einmal der Magische Zirkel Berlin bis heute (2018) lebendig und zum anderen, dass die Szene der Zaubersammler und -historiker aktiv geblieben ist.

Veröffentlichung

  • Die Kunst Frauen zu zersägen; Übesetzung, 1964

Artikel in Magische Welt

  • Magic Center Studio ist eröffnet, Heft 2, 23 Jahrgang, 1974, Seite 67
  • Faule Tricks, Heft 6, 50 Jahrgang, 2001, Seite 304
  • Faule Tricks, Heft 4, 51 Jahrgang, 2002, Seite 560
  • Faule Tricks, Heft 1, 52 Jahrgang, 2003, Seite 35
  • Faule Tricks, Heft 3, 52 Jahrgang, 2003, Seite 163
  • Eintauchen in eine wunderbare Vergangenheit, Heft 5, 52 Jahrgang, 2003, Seite 291
  • Fauler Tricks: Folge 5 und Schluß, Heft 1, 53 Jahrgang, 2004, Seite 42
  • Ausstellung, Heft 3, 53 Jahrgang, 2004, Seite 173
  • Zu Gast bei Robert-Houdin, Heft 4, 54 Jahrgang, 2005, Seite 204
  • Triff die Sammler in Europa, London und Wien, Heft 5, 54 Jahrgang, 2005, Seite 288
  • Tu, felix America , Heft 3, 55 Jahrgang, 2006 , Seite 130
  • Prix Juventa 2006 , Heft 6, 55 Jahrgang, 2006, Seite 315
  • Nicht nur Spezialisten, Heft 1, 56 Jahrgang, 2007, Seite 46
  • Asservare et Cultura, Heft 1, 56 Jahrgang, 2007, Seite 50
  • Bosko Biati kennt alles, Heft 5, 57 Jahrgang, 2008, Seite 256
  • Wo sind die ??? geblieben?, Heft 5, 57 Jahrgang, 2008, Seite 258
  • Literatur zum Thema Mathemagie, Heft 5, 57 Jahrgang, 2008, Seite 260
  • Bei den Yankees, Heft 6, 57 Jahrgang, 2008, Seite 313
  • Ungebrochenes Interesse an der Zauberkunst, , Heft 1, 59 Jahrgang, 2010, Seite 042
  • Verdienste um Österreich, Heft 2, 60 Jahrgang, 2011, Seite 57

Quellen

  • Programmheft zum 21. Sammler- und Chronistentreffen, Hamburg, 2011, Seite 16