Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

James Carl

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Professor James Carl (* Juni 1875 in Norton-in-the-Moors Staffordshire, England, als James Wakefield; † 22. Februar 1955) war ein englischer Zauberkünstler und Bauchredner.

Wirken

Von Haus aus war Wakefield Politiker in seinem Heimatort. Nebenher beschäftigte er sich mit der Zauberkunst und Bauchrednerei. Unter seinem Bühnennamen Professor James Carl trat er häufig auf. Unter anderem im Maskelyne’s Theatre und vor der königlichen Familie. In seiner Zauberdarbietung zeigte er Kunststücke mit Zigarren, sowie bekannte Kunststücke verbunden mit neuen Ideen.[1] [2]

Ebenso trat er im ersten Weltkrieg vor den Truppen in Frankreich auf.

Wakefield war der Patenonkel von Fu Manchu.[3]

James Carl um 1905, in Magic, Nr. 9, 5. Jahrgang

Quellen

Auszeichnungen

  • Ehrenmitglied des The Magic Circle, dem er seit 1908 angehörte

Veröffentlichunge

  • Practical Conjuring, 1911

Nachweise

  1. A Rich Cabinet of Magical Curiosities, Edwin A. Dawes, 104. Jahrgang, Heft 1125, April 2010, Seite 112
  2. Magic (Stanyon), 5. Jahrgang, Heft Nr. 9, Juni 1905. Seite 1
  3. Illusion Show A Life in Magic, David Bamberg, 1991