Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jac Olten

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jac Olten auf der Titelseite des Gen, September 1959
Jac Olten
Jac Olten

Jac Olten (* 13. April 1913, Frankreich als Alfred Mihiel) war ein französischer Zauberkünstler.

Leben/Wirken

Jac Olten trat anfangs mit weißen Handschuhen auf, mit denen er Billardball- und Kartenmanipulationen präsentiert. Seine Gastspiele führten ihn nach Nizza, Afrika und in die USA.

Zu seinen besonderen Kunststücken zählte eine Routine mit einem Monokel, das sich verkleinerte und vergrößerte.

Jac Olten war mit einer Rechtsanwältin in Nizza verheiratet und hatte zwei Kinder.

Quellen berichten, dass Jac Olten ein Neffe des spanischen Zauberkünstlers Frakson sei, was jedoch von Joe Wildon widerlegt wurde.[1]

Quellen

Nachweise

  1. Profile in: Magisches Magazin, Heft 1, 11. Jahrgang, 1961, Seite 11