Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Cardini

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cardini, Foto: Archiv John Fisher

Cardini (* 24. November 1896 in St. Thomas, Wales, als Richard Valentine Pitchford; † 12. November 1973 in Gardiner, New York, USA) war ein britischer Zauberkünstler.

Leben

Der in Süd-Wales geborene Künstler ist bis zum heutigen Tage vielen Zauberern Vorbild für die Art und Weise, wie er seine Darbietungen präsentierte. Er spielte einen leicht beschwipsten Herrn im Frack mit Monokel, bei dem „es” zaubert. Wenn Bälle oder Spielkarten erschienen, war er stets selbst am meisten verblüfft. Den Zuschauern bereitete gerade dieses „Selbst-Erschrecken” eine große Freude.

2016 wurde bei dem Auktionshaus Potter & Potter, USA, das Original-Kostüm von Cardini, bestehend aus Hose, Frack, Weste, Fliege, Gamaschen und künstlicher Revers-Blume, für insgesamt 70 000 US-Dollar versteigert.[1]

2015 verkaufte Richard Kaufman die Zeitschrift Genii an Randy Pitchford, (Verwandter von Cardini)[2] behielt aber die Chefredaktion inne.

Literatur über Cardini

  • Fisher, John, Miracle Factory, The, o.O., 2007, 20,5 x 26 cm, 571 Seiten

Nachweise

  1. Hatch, Richard: Drei – Zwei – Eins – Meins, in Magische Welt, Heft 6, 65. Jahrgang, 2016
  2. Magische Welt 2016 - Nr. 2, Seite 77