6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Richard Hatch

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Hatch, 1986
Richard Hatch, 1989
Richard Hatch

Richard (Clawson) Hatch (* 24. Mai 1955 in Pasadena, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Historiker, Sammler und Autor.

Leben

Als Richard drei Jahre alt war zogen die Eltern mit ihm nach Deutschland. Hier besuchte er den Kindergarten. Als er sechs Jahre alt war zogen die Eltern wieder zurück in die USA. Mit neun Jahren erhielt er das Buch The Golden Book of Magic von Clayton Rawson, was ihn zum Zaubern anregte.[1]

1970 hatte er abermals die Chance, Deutschland zu besuchen. Er blieb für ein Jahr und lernte die Zauberkünstler Alexander Adrion und Fredo Raxon kennen, die ihn nachhaltig beeinflussten. Bei Raxon nahm er Unterricht. Zurück in seiner Heimat schloss er ein Studium der Physik ab.

1984 beschloss er, hauptberuflicher Zauberkünstler zu werden.

Hatch hat in seinem Heimatland die „Chamber Magic”, Kammerkunst der Magie, zu neuer Blüte geführt.

Zusammen mit seinem Partner Charles Randall hat er 1991 in den USA den Buchversandhandel H&R Magic Books gegründet.

Als Übersetzer hat er wichtige deutsche Zauberbücher ins Englische übertragen. Zu seinen bekanntesten Übersetzungen zählen: „The Magic of J. N. Hofzinser“, 1985; „Roberto Giobbi’s Card College“, 1996-2003.

Literatur über Richard Hatch

Übersetzungen

Artikel in Magische Welt

  • Unübertriebenes aus Texas , Heft 4, 38 Jahrg., 1989, Seite 325
  • Unübertriebenes aus Texas , Heft 1, 39 Jahrg., 1990, Seite 72
  • Kalanag und die verschwindenden Banknoten, Heft 1, 48 Jahrg., 1999, Seite 44
  • Das letzte Wort · 1. Teil, Heft 1, 52 Jahrg., 2003, Seite 38
  • Buchwelt · Folge 1, Heft 1, 52 Jahrg., 2003, Seite 46
  • Das letzte Wort · 2. Teil und Schluß, Heft 2, 52 Jahrg., 2003, Seite 98
  • Buch-Welt· Folge 2, Heft 2, 52 Jahrg., 2003, Seite 104
  • Buch-Welt · Folge 3, Heft 3, 52 Jahrg., 2003, Seite 156
  • Diebische Freuden, Heft 5, 52 Jahrg., 2003, Seite 290
  • Buch-Welt, Heft 1, und Heft 3, 53 Jahrg., 2004, Seiten 40 u. 159
  • Buch-Welt, Heft 1, 2, 3, 4, 5, 54 Jahrg., 2005, Seiten 36, 102, 162, 230, 286
  • Buchwelt, Heft 1, 2, 3, 55 Jahrg., 2006 , Seiten 50, 108, 166
  • Buch-Welt· internationale Literaturübersicht, Heft 1, 56 Jahrg., 2007, Seite 38
  • Jadoo-Wallahs Mirakel , Heft 4, 56 Jahrg., 2007, Seite 220
  • Das künstlerische Vermächtnis , Heft 5, 56 Jahrg., 2007, Seite 252
  • Buch-Welt, Heft 6, 56 Jahrg., 2007, Seite 247
  • Buch-Welt, Heft 2, 3, 4, 6, 57 Jahrg., 2008, Seiten 99, 167, 227, 351
  • Buch-Welt, Heft 2, 3, 6, 58 Jahrg., 2009, Seiten 87, 140, 290
  • Der Publikumsgelehrte, Heft 4, 58 Jahrg., 2009, Seite 74
  • Zauber in Houston, Heft 2, 59 Jahrg., 2010, Seite 080
  • Buch-Welt, Heft 4, 59 Jahrg., 2010, Seite 184
  • Banachek: Der Echte, Heft 5, 59 Jahrg., 2010, Seite 218
  • Levent: Best Act, Heft 2, 60 Jahrg., 2011, Seite 59

Weblinks

Nachweise

  1. Zeitschrift M-U-M