Über 23 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Peter Foy

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Foy

Peter Foy (* 11. Juni 1925; † 7. Februar 2005) war ein britischer/US-amerikanischer Erfinder.

Leben

Peter Foy wurde in England geboren. Bereits als Jugendlicher betätigte er sich als Schauspieler. In einer seiner Rollen musste er über die Bühne fliegen. Nach seinem Dienst bei der Royal Air Force begann er bei der britischen Gesellschaft, für die er "fliegen" musste (Kirby's Flying Ballets), zu arbeiten. So reiste er 1950 in deren Auftrag nach New York, um das später berühmt gewordene Musical "Peter Pan" tricktechnisch zu betreuen. Hier studierte er dem Schauspieler Jean Arthur das "Fliegen" ein. Später wechselte er von den Broadway-Shows zu Produktionen in Las Vegas, wo er auch starb.

Er besaß 1969 und 1983 die Patentrechte an Geräten, mit deren Hilfe Schauspieler in Bühnenproduktionen wie z. B. „Peter Pan“ und „Der König der Löwen“ schweben konnten. Seine Erfindungen wurden von John Gaughan, Entwickler und Bauer von Großillusionen, geprüft und überarbeitet. Gaughan kreierte auf Basis von Foys Patenten eine Methode, die er sich 1994 patentieren ließ. Diese Methode ist Bestandteil von „Flying“, einer Großillusion, die von David Copperfield vorgeführt und durch ihn populär wurde. [1]

Nachweise

  1. Magische Welt, Heft 2, 2005