Über 21 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Fred Roby

Aus Zauber-Pedia
Version vom 13. Februar 2024, 10:15 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fred Roby

Fred Roby (* 13. Februar 1931 als Robert Bassoli[1]; † 25. Februar 2022) war ein schweizer Bauchredner.

Wirken

Fred Roby gehörte mit zu den renommiertesten Bauchrednern in Europa. Als er sechs Jahre alt war, sah er zum ersten Mal einen Bauchredner, der ihn faszinierte. Mit 15 baute Fred Roby seine erste Bauchrednerpuppe und begann zu üben. Als er 20 Jahre alt war, wurde er hauptberuflich Bauchredner. Zwei Jahre später trat er in dem damals bekannten Kabarett Nouvelle Eve in Paris auf, in dem auch die Tänzerin und Akrobatin Jackie Vagner engagiert war. Beide verliebten sich und heirateten. Zusammen bildeten sie das Team Angéla and Fred Roby. Während Jackie ihre Akrobatik- und Tanzkünste zeigte, nahm Fred Roby ihre Accessoirs wie Handtasche, Handschuhe und Kostümteile, die er zu einer Puppe zusammensetzte. Es entstand die Bauchrednerpuppe Coralie.

Besonders bekannt geworden ist Fred Roby später mit seinem „Hund“ Micky, mit dem er weltweit auftrat. Er war Gast im Stardust Hotel Las Vegas und in vielen internationalen Fernsehsendungen. Auch war er häufig Gast bei Zauberveranstaltungen.

1982 trat er beim The Magic Hands Fachkongress auf, 1996 spielte er in der Hornung-Show.

Durch Fred Roby wurde die deutsche Zauberkünstlerin Nicole Moretti inspiriert, sich ebenfalls mit der Kunst des Bauchredens zu beschäftigen. [2]

Auszeichnungen

  • 1951: Sonderpreis auf dem FISM-Weltkongress in Paris

Weblinks

Quellen

Nachweise

  1. Todesanzeige
  2. Magische Welt, 72. Jahrgang, 2023, Heft 4, Seite 149