Über 23 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Die zersägte Jungfrau

Aus Zauber-Pedia
(Weitergeleitet von Die Zersägte Jungfrau)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die zersägte Jungrau
WillsmannJungfrau.jpg
Erscheinungsland Deutschland
Herausgeber Verlag Scherl, Berlin
Ersch.Jahr 1938
Aufmachung gebunden
Illustrationen 49 s/w Abbildungen
Sprache(n) Deutsch
Seitenumfang 238
Thema Allgemeine Zauberkunst, Bibliographie
ISBN nicht vorhanden
Autor
Alois Christof Wilsmann

Die zersägte Jungfrau ist der Titel eines der grundlegendenen Bücher über das Hintergrundwissen zur Kunst des Zauberns.

Inhalt

Auf 13 Kapiteln unterteilt der Aloys Christof Wilsmann das Wesen der Zauberkunst innerhalb der darstellenden Künste. Das abschließende 14. Kapitel bringt zum ersten Mal im 20. Jahrhundert in deutscher Sprache eine umfangreiche Bibliographie von deutschsprachigen Zauberbüchern. Wilsmann listet insgesamt 300 Exemplare ab dem 16. Jahrhundert.

Die Kapitel

  • Magie ohne Magie
  • Spuk der Dämonen
  • Schwärmer und Schwindler
  • Zauberbücher und Geistermaschinen
  • Die große Verwandlung
  • Großmeister der Kartenkunst
  • Zauberer auf Weltreisen
  • Wie sie Zauberer wurden
  • Abenteuerliches und Unheimliches
  • Wunder der Fakire
  • Okkultismus von heute
  • Dinge, die die Welt verblüfften
  • Scherz, Spiel und tiefere Bedeutung
  • 300 deutsche Zauberbücher

Auflagen/Ausgaben

  • 1. Ausgabe 1939, siehe Infobox
  • 2. Auflage 1941