Über 20 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Cora de Lamond

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Madame Cora de Lamond

Madame Cora de Lamond (* im 19. Jahrhundert als Ursula Bush in den USA; † 1902 in Durban, Südafrika) war eine US-amerikanische Zauberkünstlerin.

Leben

Madame Cora reiste von den frühen 1860er Jahren bis etwa 1892 durch die ganze Welt.[1]

Sie war die erste Zauberkünstlerin, die durch Australien tourte und 1873 eine Show in Sydney im Prince of Wales Opera House eröffnete. Viele ihrer Kritiken über ihre australischen Auftritte wurden in The Year Book Reader von Laurie Ireland wiederveröffentlicht. Sie war auch die erste Zauberkünstlerin, die in Neuseeland auftrat, die erste, die Mesmerismus (Hypnotismus) präsentierte und Papierfaltekunst einführte. [2]

Während ihres Aufenthalts in Südafrika 1877 ermordete sie eine junge Sängerin aus ihrer Truppe, doch ihr Todesurteil wurde umgewandelt.[3]

Die Hawaiian Gazette vom September 1871 berichtet, dass sie in der Buffum's Hall in Honolulu vor einem großen Publikum auftrat.

Quellen

Nachweise

  1. Sidney W. Clarke. Annals of Conjuring. (2001): 353
  2. Madame Cora du Lamond Nr. 16 in einer Serie von J.V.Reilly, Magicana (New Zealand), Februar/März 1993
  3. Bart Whaley. Who’s Who in Magic, 1990, Seite 84