Über 24 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Bert Kalmar

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bert Kalmar, um 1930

Bert Kalmar (* 10. Februar 1884 in New York; † 18. September 1947 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Komponist und Amateurzauberer.

Leben

Bert Kalmar war einer der besten Zauberkünstler des Landes, der in allen Bereichen der Manipulation versiert war. Im Umgang mit dem Becherspiel war er wie Max Malini, und auch im Umgang mit Münzen war er äußerst versiert.

In der Tat war alles, was Geschicklichkeit erforderte, seine Stärke. Und das Beste war, dass er es dem Publikum “verkaufen” konnte. Bert war nicht nur ein erstklassiger Zauberer, sondern auch einer der besten Humoristen des Landes.

Man könnte meinen, dass Bert Kalmar ein professioneller Zauberkünstler ist. Das ist aber nicht der Fall. Es stimmt, dass er im Showgeschäft als "Zauberjunge" anfing und dann im Varieté in einer Nummer namens "Nurseryland" unter dem Teamnamen Bert Kalmar und Jessie Brown auftrat. Jessie wurde später seine Ehefrau mit der er zwei Kinder gezeugt hat.

Berts Geschäftspartner ist Harry Ruby, und gemeinsam haben sie die Broadway-Musical-Komödien "Five O'Clock Girl" mit Mary Eaton und Oscar Shaw in den Hauptrollen und "The Ramblers" mit Clark und McCullough in den Hauptrollen geschrieben. Sie haben auch für Zeigfeld, The Greenwich Village Follies, "Bright Lights" für Joe E. Brown, "Animal Crackers", "Horsefeathers", "Night of the Opera" für die Marx Brothers geschrieben. "The Kid From Spain" für Eddie Cantor.

Bert war in Hollywood bei Metro-Goldwyn-Mayer beschäftigt und war einer der bekanntesten Songschreiber im gesamten Filmgeschäft.

Berts Haus, draußen in der Nähe von Van Nuys, war ein Vorzeigeobjekt. Das Haus war auf einem großen, wunderschön bepflanzten Grundstück gebaut. Ein großes Tor öffnete sich auf magische Weise, wenn sich ein Auto näherte. Ein umfangreiches Kommunikationssystem ermöglichte es jedem Familienmitglied, miteinander zu sprechen, auch wenn der eine im Pool oder auf dem Tennisplatz war, während der andere im Haus war. Die Kalmar-Höhle ist eine Fundgrube für sorgfältig ausgewählte, in Leder gebundene und handgearbeitete Bücher.

Und dann waren da noch die Zauberbücher, die Tricks und Apparate. Ein Bücherregal verschwand, und an seine Stelle trat eine Tür, die in einen anderen Raum führte. Eine Wand schob sich in die Decke und gab den Blick auf eine voll ausgestattete Bar frei.

Weblinks

Quellen

  • Genii, 3. Jahrgang, Heft 10, Juni 1939, Seite 321
  • The Bat, 1947, Heft 47, Seite 325
  • The Sphinx, 39. Jahrgang, Heft 6, August 1940, Seite 139
  • Zauberkunst & Film: Lesebuch zur Geschichte der Zauberkunst im Film, 1. Wiener Zaubertheater, 1995, Seite 25