Über 15 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Alfred Effmert

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alfred Effmert, alias Effmertini

Alfred Effmert (* 7. Dezember 1914 in Schmottseifen, Schlesien;† 21. März 2003 in Garbsen/Hannover) war ein deutscher Zauberkünstler.

Leben

Von Haus aus war Alfred Effmert gelernter Friseur. 1940 wurde er zum Militärdienst eingezogen. Zwei Jahre später wurde er verwundet und sein linkes Bein musste bis zum Knie amputiert werden. Bereits 1946 stand er wieder auf der Bühne und absolvierte unter dem Bühnennamen Effmertini abendfüllende Zaubervorstellungen unter dem Motto »Symbolische Magie – der neue Weg zeitnaher Zauberkunst«.

Von 1948 bis 1950 reiste er mit einer Zauberschau, deren Manager und Reiseleiter Albert Friebel (Bertino Friebellini) war. Mitte der 1960er Jahre trat er auch als Manipulator auf.

Nach seiner Zeit als Berufskünstler zog Alfred Effmert nach Garbsen bei Hannover.[1]

Quellen

Nachweise

  1. Uwe Ohlendorf, Nachruf in: Zauberkunst, Heft 2, 2003, Seite 117