Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Thomas Magrum

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Magrum auf der Titelseite des Linking Ring, 1995
Thomas Magrum zusammen mit Harry Blackstone, Sr., um 1950

C. Thomas Magrum (* 4. Juli 1907 in Rock Island, USA, als Clement Thomas Magrum; † 31. Juli 1996) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Magrum begann seine Berufslaufbahn als Zauberkünstler unmittelbar nach seinem Abschluss auf der St. Joseph’s High School in Rock Island, im Jahre 1926.[1] Bereits in jungen Jahren interessierte er sich für die Zauberkunst, als er u. a. den Zauberkünstler Harry Blackstone, Sr. sah.

Thomas Magrum trat vorwiegen in Schulen auf. Während des Zweiten Weltkrieges gab er etliche Vorstellungen in Theatern und Clubs, die zu den Armeeeinheiten gehörten.

1967 zog er sich von der Bühne zurück und zog nach Davenport, Iowa. Hier eröffnete er eine Künstleragentur.

Quellen

  • The Linking Ring, Vol. 20, No. 6, August 1940, Titelseite
  • Genii, Vol. 7, Nr. 9, Mai 1943, Titelseite
  • Linking Ring March, 1994
  • Southworth, Luther, Magrum, The Unsung Master in, Linking Ring, Vol. 30, Nr. 1, März 1950, Seite 19
  • Nachruf in Linking Ring September 1996

Nachweise

  1. Genii, Vol. 15, Nr. 1, September 1950, Seite 29