Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

The Pendragons

Aus Zauber-Pedia
Version vom 28. Juli 2022, 09:16 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Pendragons

The Pendragons ist die Bezeichnung für ein US-amerikanisches Zauber-Duo. Es setzte sich zusammen aus Johnathan Pendragon (* 28. Juli 1953 in Fullerton, Kalifornien, als Claude Douglas Jonathan Yarbrough) und Charlotte Pendragon (* 26. Februar 1954 in Kalispell, Montana, als Charlotte Brown.

Wirken

Aufgrund zahlreicher nationaler und internationaler Fernsehauftritte wurden die Pendragons einem breiten Publikum bekannt. Sie präsentierten ihre Darbietung äußerst temporeich, wobei ihr Markenzeichen die Fluchtkiste war, bei der sie den Personenwechsel in einer bislang kaum bekannten Geschwindigkeit vorführten.

Die beiden Künstler hatten sich an der Universität getroffen, wo Jonathan Theater und Charlotte Tanz studierten. Kurz darauf heirateten sie. Charlotte ist von der Ausbildung her Tänzerin, Turnerin und Body Builderin. Jonathan war Turner, Turmspringer, Kampfsport-Experte und Fechter.

2006 erhielt die Karriere einen Knick, nachdem Jonathan sich bei den Proben zu einem neuen, riskanten Kunststück mit einem Pfeil lebensgefährlich verletzt hatte. Obwohl er sich erholen konnte, war es den beiden nicht mehr möglich, einige ihrer Illusionen vozuführen.

Drei Jahre später trennte sich das Paar, um jeweils als Solokünstler mit eigenen Programmen auzutreten. Vorausgegangen war ein Streit zwischen beiden Partnern, der dazu führte, das Johnathan Pendragon eine Gefängnisstrafe verbüßen musste. Als Konsequenz wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft im englischen Verein The Magic Circle aberkannt. Seine Ehefrau darf jedoch diesen Status nach wie vor behalten.[1]

Weblinks

Quellen

  • Genii, 1986, Jahrgang 49, Heft 9, Seite 560
  • Genii, 1992, Jahrgang 55, Heft 3, Seite 153

Nachweise

  1. Magic Circular, 104. Jahrgang, Ausgabe 1127, Juni 2010, Seite 191