Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Sascha Grammel

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bauchredner Sascha Grammel

Sascha Grammel (* 19. Februar 1974 in Berlin) ist ein deutscher Zauberkünstler und Bauchredner.

Leben

Von Haus aus ist Grammel Zahntechniker. Als Jugendlicher wurde er im Magischen Zirkel Berlin Mitglied, zunächst in der Jugendgruppe dann ab 1992 als Erwachsener. Zusammen mit Martin Sierp und Timothy Trust gründete er die Gruppe Die Zauderer, mit der er erfolgreich auftrat.

Parallel dazu profilierte er sich immer mehr zu einem Bauchredner und wurde damit derart erfolgreich, dass das Trio um 2005 entschloss, sich zu trennen, damit jeder einzelne seinen Weg weiter gehen konnte.

Mit seinem abendfüllenden Solo-Programm Hetz mich nicht, das von RTL am 5. Februar 2011 nach 23 Uhr ausgestrahlt wurde und dabei eine höhere Zuschauerquote erreichte als das am selben Abend zur Prime Time gesendete DSDS, tourte er bereits durch Deutschland. Bestimmende Figuren des Programms sind neben dem frechen, extrem schielenden und arg gerupft wirkenden „Adler-Fasan“ Frederic Freiherr von Furchensumpf die als Geldautomat arbeitende, schüchterne Schildkröte Josie und der leicht vertrottelte Ernährungswissenschaftler und (doppelte) „Hamburger“ Prof. Dr. Peter Hacke. 2009 nahm Universal Music Grammel unter Vertrag und zeichnete sein Soloprogramm im Quatsch Comedy Club Berlin auf. Die DVD erschien im April 2010[1] und erreichte Platz 1 der Comedy-Verkaufscharts. Mit Ausschnitten daraus trat Grammel auch bei der Show Verstehen Sie Spaß? auf. Am 22. März 2010 zeigte Grammel sein Soloprogramm am Deutschen Theater München.[2] Im selben Jahr trat er zweimal in der am Samstagabend vom Ersten ausgestrahlten Fernsehshow Frag doch mal die Maus auf: Am 8. Mai 2010 mit Frederic Freiherr von Furchensumpf und am 25. Oktober mit der Schildkröte Josie.[3]

Der General-Anzeiger urteilte über sein Programm Ein Abend voller Höhepunkte, ein Triumphzug als „überwältigende Demonstration überschäumenden Talents“[4] und die Nordhannoversche Zeitung fasste zusammen: „Fröhlich, erfrischend, selbstironisch.“[5]

Seit Februar 2013 tourt Sascha Grammel mit seinem neuen Soloprogramm KEINE ANHUNG durch Deutschland. Die gleichnamige DVD/Blu-ray wurde in der Stadthalle Wuppertal aufgezeichnet und am 7. Juni 2013 veröffentlicht.[6]

Preise

1997: 2. Preis in der Sparte Komische Magie, FISM-Kongress in Dresden

Nachweise

Wikipedia-logo.png Dieser Eintrag basiert auf dem Artikel Sascha Grammel, der in der Wikipedia(de) veröffentlicht ist. Unter Versionen sind alle daran beteiligten Autoren aufgeführt..

Somit unterliegt auch dieser Artikel der Creative Commons Attribution-ShareAlike License