Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Henry Evanion

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry Evans in 1904.

Henry Evanion, (* um 1832 in London, England, als Henry Evans ; † 17. Juni 1905) war ein englischer Gesellschafts-Zauberkünstler.

Leben

Evanion zeigte seine Zauberkunst stets mit viel Humor[1] und in einem zügigen Tempo. Sein Repertoire bestand aus Zauberkunststücken, Jonglier-Tricks und Bauchreden. Er trat vor Mitgliedern des englischen Könighauses auf, u. a. vor Queen Victoria, dem Prince of Wales und Prinzessin Alexandra. Er rühmte sich mit diesen Auftritten und bezeichnete sich danach als "Königlicher Zauberkünstler".

Zusätzlich war er ein eifriger Sammler von Unterlagen aus dem Showgewerbe. Seine Sammlung umfasste Plakate, Handzettel, Händlerkataloge etc. 1895 verkaufte er fast die komplette Sammlung an das Britsch Museum in London und an Harry Houdini.

Evanion starb in ärmlichen Verhältnissen. Harry Houdini besuchte ihn zwei Tage vor seinem Tod und startete sofort eine große Spendenaktion für Evanion. Es kam eine beachtliche Summe zusammen, die die Kosten für das Begräbnis deckte und einen Rest übrig ließ, den Evanions Witwe erhielt.[2][3]

Die Evanion-Sammlung kann auf besonderen Antrag im British Museum eingesehen werden. Ein Besuch der Sammlung war 2011 Bestandteil der 4. europäischen Zauberhistoriker-Konferenz in London, (EMHC)

Die Evanion-Sammlung

Nachweise