Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Heinz Hahn

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hartan mit seinem Vo-gel-sand
Hartan mit seinem Vo-gel-sand
Anzeige für Hartan

Heinz Hahn (* 9. Januar 1909 in Berlin; † 14. April 1995) war ein deutscher Zauberkünstler, der unter dem Bühnennamen Hartan auftrat.

Leben

Von Haus aus war Heinz Hahn Stereotyper. Seit 1944 übte er die Zauberkunst hauptberuflich aus.

Zur Zauberkunst kam Hartan 1922 durch einen Klassenkameraden, der als Mechaniker bei Conradi Horster arbeitete. Hier kaufte Hartan das Buch Das Universum der Magie und half ebenfalls ab und an in dem Zaubergeschäft.

1924 trat Hartan zum ersten Mal anlässlich eines Elternabends öffentlich auf. Ab 1936 gastierte er in vielen Varieté-Programmen. Zu seinen besonderen Kunststücken gehörte das Wandern von Vogelsand aus einer Hand in die andere. Hierzu sprach er das Wort gedehnt aus: Voo - geel - saaand.

Neben Auftritten in deutschen Varietés gastierte er auch im Londoner Revue-Theater Murray's Kabarett-Klub

Quelle