Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Edwin Leist

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edwin Leist, vulgo Bernini

Edwin Leist (* 11. Mai 1895 in in Bern/Schweiz; † 4. Oktober 1971) war eine Schweizer Zauberkünstler.

Leben

Von Haus aus war Edwin Leist Dekorationsmaler. Als er zehn Jahre alt war, begann er sich für die Zauberkunst zu interssieren. Er sah einen Komödianten, der auch Zauberkunststücke vorführte, darunter waren der Eierbeutel, der Nürnberger Trichter und ein Flaschenkunststück. Per Zufall lernter er 1923 den Zauberkünstler Franz Hugos aus Hamburg kennen, der ihm weitere Kunststücke beibrachte. 1925 wurde Leist Mitglied im Verein Magischer Zirkel von Deutschland. Bei seinen Auftritten nannte sich Edwin Leist Bernini.

Auszeichnungen

  • Preisträger auf dem Zauberkongress des MZvD, 1927

Quellen

  • Kurz-Vita in: Magie, Heft 5, 11. Jahrgang, Mai 1928, Seite 58