Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Eckhard Böttcher

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eckhard Böttcher, um 1990

Eckhard Böttcher (* 28. November 1942) ist ein deutscher Zauberkünstler, Autor und Zauberhändler.

Leben

Eckhard Böttcher hat nach der Schule den Beruf des Buchhändlers ergriffen. Ein paar Jahre später war er in der Werbeabteilung der Firma Siemens in München tätig.[1] Von hier ging er zur Zauberzentrale München als Verkäufer. 1981 gründete er sein eigenes Zaubergeschäft, die Zauber Butike in Puchheim, das er 2013 verkaufte. Das Geschäft wird heute (2021) von Marco Plambeck weitergeführt.

Besonders bekannt geworden ist er mit einer Routine mit Chips unter dem Titel Es begann mit einem Chip.

Er war oftmals Gast in der TV Serie Magisches Intermezzo, die in der ARD in den 1980er Jahren ausgestrahlt wurde.

Preise und Auszeichnungen

  • 1971: 1. Preis in Close up beim Magieculum Hamburg
  • 1971: Grand Prix Montreux in Close-up mit der höchsten Punktzahl
  • 1. Preis Kartenmagie in Prag
  • 1981: 2. Preis Erfindungen in München
  • 3. Preis Erfindungen bei München Magisch

Literatur

  • 4-er Ringspiel, Das (Magisches Spezialthema Nr. 1), 1981, 20 Seiten
  • Gezeichnete Spiel, Das (Magisches Spezialthema Nr. 2), 1982, 25 Seiten
  • Gitter Karte (Routinen Service)
  • Mein Kartenprogramm (Magisches Spezialthema Nr. 9), 1983, 25 Seiten
  • Ping-Pong-Mental-Routine (Routinen Service)
  • Seminar 1983 (Magisches Spezialthema Nr. 13), 1983, 24 Seiten
  • Seminar Notizen, 1977, 8 Seiten
  • Tuch Intermezzo (Routinen Service)
  • Variationen zum "Schaf-Diebstahl" (Routinen Service)
  • Zaubernde Brieftasche, Die (Magisches Spezialthema Nr. 30), 1990, 23 Seiten
  • Zaubereien mit Chips - Band I (mit Rudolf Braunmüller), 1976, 35 Seiten

WEB-Links

Nachweise

  1. Telefonggespräch mit der Ehefrau am 21. September 2021, 14:10 Uhr