6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

David Stone

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Stone 2006 auf dem FISM-Kongress in Stockholm
David Stone 2006 auf dem FISM-Kongress in Stockholm

David Stone (* 14. August 1972 in Eaubonne, Frankreich, als David Muller) ist ein französischer Zauberkünstler, der sich besonders der Close-up Zauberei verschrieben hat.

Leben

David Stone stammt aus einer musischen Familie. Seine Eltern waren passionierte Literatur- und Kino-Liebhaber. Bereits als kleiner Junge beschäfgtige sich David Stone mit Zeichnen, Musik und darstellenden Künsten.

Nach der Schule studierte er in Amiens Philosophie. Als ihm ein Mitstudent ein Kartenkunststück zeigte, war er sofort davon begeistert.[1]

1995 errang David Stone seinen ersten Preis auf dem Zauberkongress, den Diavol Grand Prix. Ein Jahr später gewann er den Gold Dove-Preis für Close-up Zauberei. In Stockholm gewann er auf dem FISM-Kongress 2006 den dritten Platz in der Sparte Close-up.

Veröffentlichungen

Bücher

  • Close-Up, The Real Secrets of Magic, Pamadana Editions, 2008, 398 Seiten

Seminarschriften

  • Mietek, 1998
  • Secrets of Table Hopping, 1999
  • Light my Fire, 1999
  • X Rated, 2000
  • Made in France, 2001

DVDs

  • Basic Coin Magic, 1995
  • Quit Smoking, 2001
  • Live in Boston, 2002

Nachweise

  1. M-U-M, Vol. 101, Nr. 8, Januar 2012, Seite 36