6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Achim Haekel

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achim Haekel (* 5. Juni 1916; † 7. November 2004) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Wirken

Von Haus aus war Achim Haekel kaufmännischer Angestellter.

1918 übersiedelte Achim Haekels Familie nach Berlin. Hier erlebte er den Zauberkünstler Okito mit seiner schwebenden Kugel, was ein prägendes Erlebnis für ihn war. Über Conradi Horster begann er dann 1929 selbst zu zaubern. Nach dem Krieg fand er Anschluss an den Ortszirkel Düsseldorf im Verein Magischer Zirkel von Deutschland.

Er hat unter dem Namen Akimo für mehrere Zauberperiodika Artikel verfasst.

Artikel (Auswahl)

  • Idee zu Out of this World, in: Magische Welt, Heft 1, 39. Jahrgang, 1990, Seite 24
  • Doppelzug, in: Magische Welt, Heft 2, 17. Jahrgang, 1968, Seite 61
  • Filier- und Dubliergriff, in: Magische Welt, Heft 4, 17. Jahrgang, 1968, Seite 142
  • Felix' Seifenblasen-Rezept, in: Zauberkunst, 39. Jahrgang, Heft 2, 1993 Seite 101
  • So führe ich den Sechskarten-Trick vor, in: Zauberkunst, 42. Jahrgang, Heft 4/5, 1996, Seite 219 ff.
  • Ein schnelles Magisches Quadrat, in: Zauberkunst, 49. Jahrgang, Heft 4/5, 2003, Seite 232 f.

Quelle

  • Nachruf in: Magie, Heft 12, Dezember 2004, Seite 638