Über 22 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Hans Ernst

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans Ernst, 1945

Hans Ernst (* 17. Mai 1915; † 14. August 1980) war ein schweizerischer Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Wirken

Von Haus aus war Hans Ernst promovierter Jurist und Kaufmann. Bereits seit frühester Kindheit interessierte er sich für die Zauberkunst. Sein Vorliebe galt der Kartenzauberkunst.[1]

Er war maßgeblich am Erscheinen des Schweizer Vereinsorgans Hokus Pokus beteiligt, dessen Chefredaktion er von Anbeginn, 1939, bis zur 5. Ausgabe in 1951 inne hatte, und er war Gründungsmitlgied des MRS.

Kreationen

  • Stradivariusgeigen (Kartenkunststück)[2]

Quellen

  • Leitner, Rico: Geschichte des Magischen Ringes der Schweiz (MRS), in: Magie, Heft 6, 83. Jahrgang, Juni 2003, Seite 288 ff.
  • Weltoffene Schweiz, in: Magische Welt, Heft 4, 56. Jahrgang, Juli/August 2007, Seite 190 ff.
  • Hokus Pokus, 1980, Heft 3, Seite 90

Nachweise

  1. Hokus Pokus, Heft 2, 1981, Seite 30
  2. Beschrieben in der Magie Heft 2, 42. Jahrgang, März 1962, Seite 85