Über 15 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Edwin A. Dearn

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Edwin A. Dearn, um 1934
Edwin A. Dearn Werbung in Form eines Geldscheines

Edwin A. Dearn (* 27. Oktober 1892 in Birmingham; † September 1980 in Sydney), war ein britischer Zauberkünstler, Bauchredner[1] und Sammler.

Wirken

Seit 1913 beschäftigte sich Edwin A. Dearn mit der Zauberkunst. Sein Bühnenname war Teddie D’Earn. Eine Zeitlang lebte er in China. Als Mao die Herschafft in China übernahm, floh Dearn nach Sydney, nachdem er zwei Jahre gefangen gehalten worden war.

Er war ein guter Freund von Max Malini. Das Kapitel 9 in dem Buch Malini and His Magic von Dai Vernon stammt aus seiner Feder.[2].

Literatur

Quellen

  • Mike Caveney: Dick Ritson to Edwin Dearn, in: Magic Magazine, 25. Jahrgang, Heft 4, Dezember 2015, Seite 10ff.
  • Porträt in: Linking Ring, 14. Jahrgang, Heft 6, August, 1934, Seite 500

Nachweise

  1. The Sphinx, 23. Jahrgang, Heft 10, Dezember 1924, Seite 321
  2. Linking Ring, 46. Jahrgang, Hef 2, Februar 1966, Seite 45