Über 23 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

Arnold Furst

Aus Zauber-Pedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arnold Furst auf der Titelseite von Genii

Arnold Furst (* 21. Juni 1918 in Chicago als Arnold Furstenberg; † 22. Februar 2002 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Im Alter von acht Jahren begann Arnold Furst sich für die Zauberei zu interessieren.

Während des Zweiten Weltkrieges wirkte er bei der Truppenbetreuung im Rahmen der USO mit. Nach dem Krieg trat er in Nachtklubs und auf Kinderfesten auf.

Für das US-amerikanische Zauberperiodikum Genii verfasste er mehrere Beiträge, und er stellte für etliche Jahrgänge des Periodikums auch die jährlichen Inhaltsverzeichnisse zusammen.[1]

Arnold Furst war unter anderm mit der Ehefrau und späteren Witwe von Harry Houdini befreundet. Er war einer der Gäste, die an der letzten Seance teilnahmen, die Bess Houdini in Erinnerung an ihren Mann 1936 abhielt.[2]

Erfindungen

  • Fresh Fish, 1938 („Täglich Frischer Fisch“, ein Paperzerreißen und wieder Herstellen)

Literatur

  • Famous Magicians of the World, 1957
  • Magic for Monsters, 1960
  • Mightier Than the Bullet, 1961
  • Great Magic Shows, 1968

Nachweise

  1. Genii, Vol. 7, Nr. 3, November 1942, Seite 81
  2. Linking Ring, 95. Jahrgang, Heft 12, Dezember 2015, Seite 160


Bereiche zum Thema Zauberbuch
Autoren || Verlage ||Themen