Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jay Ose

Aus Zauber-Lexikon
Version vom 6. November 2017, 08:03 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jay Ose (* 6. November 1911 in Minneapolis, Minnesota; † 5. November 1967) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler norwegischer Abstammung.

Leben

Ose war ein professioneller Close-up-Zauberkünstler. Von 1963 bis 1966 gehörte er zu den ersten Zauberkünstlern, die fest im Magic Castle, Hollywood tätig (Resident Magician) waren.

Ose war bekannt dafür, dass er sich über einen längeren Zeitraum die Namen seiner Zuschauer merken konnte, oftmals zusammen mit den Namen der Ehepartner und deren Haustiere.

Jay Ose war tricktechnischer Berater für mehrere Hollywood-Filme, in denen er auch teilweise kleinere Rollen spielte.

Quellen

  • The Gen, 1964, Jahrgang 20, Heft 4, Seite 85
  • Genii, 1963, Jahrgang 27, Heft 7, Seite 284
  • Genii, 1964, Jahrgang 28, Heft 6, Seite 196
  • Genii, 1967, Jahrgang 32, Heft 3, Seite 118