Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Eric Mason: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Wirken ==
 
== Wirken ==
Eric Mason ist besonders für seine Illustrationen in mehreren [[Zauberperiodika]] und -büchern bekannt geworden. Seine Zeichnungen findet man u. a. in dem Buch [[Thirteen Steps To Mentalism]] von [[Tony Corinda]] und in dem Buch von [[Patrick Page]], Page’s [[Big Book of Magic]]. Besonders attraktiv sind seine Illustration in der Zauberperiodikum [[Pabular]]. Das Heft Nr. 1, September 1977, des vierten Jahrganges gestaltete Mason komplett mit Kunststückbeschreibungen und Zeichnungen aus seiner Feder.
+
Eric Mason ist besonders für seine Illustrationen in mehreren [[Zauberperiodika]] und -büchern bekannt geworden. Seine Zeichnungen findet man u. a. in dem Buch [[Thirteen Steps To Mentalism]] von [[Tony Corinda]] und in dem Buch von [[Patrick Page]], Page’s [[Big Book of Magic]]. Besonders attraktiv sind seine Illustration in dem Zauberperiodikum [[Pabular]]. Das Heft Nr. 1, September 1977, des vierten Jahrganges gestaltete Mason komplett mit Kunststückbeschreibungen und Zeichnungen aus seiner Feder.
  
 
Zusätzlich kreierte er einige Zauberkunststücke.
 
Zusätzlich kreierte er einige Zauberkunststücke.

Aktuelle Version vom 6. November 2019, 18:54 Uhr

Eric Mason (* 1921; † 6. November 1986) war ein englischer Grafiker und Zauberkünstler.

Wirken

Eric Mason ist besonders für seine Illustrationen in mehreren Zauberperiodika und -büchern bekannt geworden. Seine Zeichnungen findet man u. a. in dem Buch Thirteen Steps To Mentalism von Tony Corinda und in dem Buch von Patrick Page, Page’s Big Book of Magic. Besonders attraktiv sind seine Illustration in dem Zauberperiodikum Pabular. Das Heft Nr. 1, September 1977, des vierten Jahrganges gestaltete Mason komplett mit Kunststückbeschreibungen und Zeichnungen aus seiner Feder.

Zusätzlich kreierte er einige Zauberkunststücke.

Veröffentlichungen

  • Stuff – A Collection of Original Magic, 1984
  • Legacy, um 1972
  • A Boon for all Seasons, 1982

Quellen

  • Magic Circular, Vol. 81, Nr. 872, Januar 1987, Seite 18
  • The Linking Ring, Vol. 67, Nr. 6, Juni, 1987, Seite 105
  • Curtain Call, Barrie Richardson, 2011, Eric Mason, A Man for All Seasons, Seite 85