Obie O’Brien

Obie O’Brien, Foto: Wittus Witt, 04.10.2012

Ronald J. Obie O'Brien (* 3. Juni 1932 in Ottawa, Kanada; † 11. September 2021) war ein kanadisch-stämmiger US-amerikanischer Amateur-Zauberkünstler.

Leben/Wirken

Von Haus aus war Obie O’Brien Mathematik-Professor. Im Dezember 1962 wurde er Mitglied in der I.B.M..

1953 zog O’Brien in die USA und erhielt 1961 die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Er war häufig Jury-Mitglied auf Zauberkongressen, darunter I.B.M., SAM, FFAP und FISM.

1961 entdeckte er Eddie Fechters Forks Hotel. Zusammen mit Fechter gründete O’Brien 1969 den FFFF-Kongress, den er nach Fechters Tod allein weiter durchführte.

Erfindungen

  • 2 Riesenkarten Kunststücke:
    • Kolossal Kolored Kards
    • Almost Real Magic

Literatur

  • A Fork Full of Appetizers. Mehrere Bände

Weblinks

Quellen

  • Titelbild Linking Ring Oktober 1985
  • Titelbild Genii August 1986
  • Titelbild Linking Ring Juli 1993