Über 24 Millionen Aufrufe seit März 2014!

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine E-Mail.

John Penrose

Aus Zauber-Pedia
Version vom 25. April 2022, 00:24 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge) (→‎Leben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Penrsoe, um 1970

John Penrose (* 10. Juni 1929; † 25. April 2017) war ein britischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

John Penrose war anfangs bei der Militärpolizei tätig und in Basra, Irak, stationiert. Nach dieser Zeit kam er zurück nach England und arbeitete im väterlichen Schneider-Unternehmen mit, das jeweils in Ilford und Upminster mit einem Ladengeschäft vertreten war. Sie waren auf die Anfertigung von hochwertigen Anzügen spezialisiert. In den 1950er Jahren gehörte zu ihren Kunden auch der Zauberkünstler Channing Pollock, als er sich in England aufhielt.

John Penrose war 70 Jahre lang Mitglied der Ilford Magical Society, deren Hausorgan, TIMS, er mehrere Jahre lang redaktionell betreute und deren Präsident er ebenfalls eine zeitlang war.

Zusammen mit seiner Schwester, Pauline, trat er zunächst unter der Bezeichnung Prince Silkali and Vicky auf, später für ein Jahr mit seiner Ehefrau Brenda unter dem Namen These Foolish Things.

Als Autor veröffentlichte er zahlreiche Artikel zum Thema Zaubern mit Tüchern.

Sein Sohn ist Scott Penrose, der von 2015 bis 2018 Präsident des Magic Circle in London war.

Veröffentlichungen

  • John Penrose’s Cabaret Collection, 1991

Artikel (Auswahl)

  • What is your name, Madam?, in Magigram, 7. Jahrgang, Heft 8, April 1975
  • How is this for an Opener, in: Magigram, 14. Jahrgang, Heft 6, Februar 1982 , Seite 416
  • Steal of the Red Knot, in: Abracadabra, 25. Jahrgang, Nr. 630, 22. Februar 1958, Seite 89

Quellen

  • Nachruf in Magic Circular, 111. Jahrgang, Heft Nr. 1211, Juni 2017, Seite 189
  • E-Mail-Korrespondenz zwischen Wittus Witt und dem Sohn, Scott, 9. Juni 2017