Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Zick-Zack-Illusion

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Harbin mit seiner Kreation der Zick-Zack-Illusion

Zick-Zack-IllusionGroß-Illusion, die von dem Engländer Robert Harbin in den 1960er Jahren erfunden wurde. Eine Person tritt in ein Ka­bi­nett. Durch Öffnungen in der Vorderwand sind das Gesicht, die Hände und ein Fuß zu sehen. Der Zauberkünstler „zerteilt“ mit zwei großen Metallschiebern das Kabinett, dessen Mittelteil nun so weit zur Seite geschoben wird, dass zwischen Oberkörper und Beinen eine große Öffnung entsteht. Anschließend wird das Teil zurückgeschoben und die Schieber werden entfernt. Robert Harbin hat mit diesem Kunststück eine völlig neuartige Methode für die Zau­berkunst entdeckt. Das angewandte Prinzip wird seit dieser Zeit für eine Reihe von neuen, verblüffenden Groß-Illusionen verwendet.